Zweiter Unfall in Kletterhalle Weyarn

von Redaktion

Gestern kam es in der Kletterhalle in Weyarn zum zweiten Unfall innerhalb einer Woche. Diesmal stürzte ein Mann aus Rosenheim aus über fünf Metern Höhe ab.

Update – 28.04.2022 – 15.52 Uhr

Nachdem bereits am Montag ein Mann in der Kletterhalle in Weyarn abgestürzt ist, kam es gestern erneut zu einem Unfall. Gegen 12.00 Uhr waren ein 58-jähriger und 63-jähriger Mann aus dem Landkreis Rosenheim beim Klettern in der Halle. Der 58-Jährige wurde vom 63-Jährigen gesichert.

Nach Angaben der der Polizei kam es dann beim Abseilen zum Sturz. Der 58-Jährige fiel dabei aus zirka fünf bis sechs Metern auf den Boden. Er zog sich eine Fraktur am Fuß zu und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Anzeige

Der Kletterunfall wurde durch die Alpine Einsatzgruppe des Präsidiums Oberbayern Süd aufgenommen.

Ursprünglicher Artikel

Heute Mittag ereignete sich ein Unfall im Kletterzentrum in Weyarn. Ein 65-jähriger Mann aus Schaftlach war alleine beim Klettern. Nach Angaben der Polizei fiel der Mann aus “Unachtsamkeit und mangelnder Sicherung” aus unbekannter Höhe auf den Boden.

Bei dem Sturz aus der Kletterwand verletzte sich der Schaftlacher an beiden Unterarmen und zog sich Frakturen zu. Da auch innere Verletzungen nicht ausgeschlossen werden konnten, wurde der Mann mit dem Hubschrauber in die Unfallklinik nach Murnau geflogen.

Die Alpine Einsatzgruppe der Polizei hat bereits die Ermittlungen aufgenommen.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus