Schwerer Raub in Holzkirchen
Maskierter Mann überfällt OMV-Tankstelle

von Redaktion

Ein unbekannter, maskierter Mann überfiel in den frühen Morgenstunden des 19. Januar mit einem Messer bewaffnet die OMV-Tankstelle in Holzkirchen. Trotz einer Großfahndung fehlt von dem Täter bisher jede Spur.

OMV-Tankstelle / Symbolbild

Kurz nach 3:30 Uhr betrat der unbekannte Täter die an der B13 gelegene OMV-Tankstelle in Holzkirchen. Mit einem Messer bewaffnet forderte er die Herausgabe von Bargeld und flüchtete anschließend aus dem Kassenraum zu Fuß mit seiner Beute in unbekannte Richtung. Trotz sofort eingeleiteter Großfahndung mit zahlreichen Streifen umliegender Dienststellen, konnte der Täter bis jetzt nicht gefasst werden.

Erste Ermittlungen vor Ort durch den Kriminaldauerdienst der Kripo Rosenheim haben zu folgender Täterbeschreibung geführt: Es handelt sich um einen Mann, etwa 20 Jahre alt, ungefähr 165 bis 170 cm groß und sehr schlank. Er trug auffälligerweise, trotz der mit rund Minus 10 Grad sehr kalten Temperaturen, lediglich einen schwarzen Kapuzenpulli und hatte die Kapuze über den Kopf gezogen. Außerdem war der Täter mit einer schwarzen Sturmhaube mit grünen Streifen maskiert. Er sprach deutsch ohne Akzent.

Die Polizei fragt nun in Richtung möglicher Zeugen, wer Hinweise auf eine so beschriebene Person geben kann und wer verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Tankstelle machen konnte. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der 08031/2000 entgegen.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus