Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Und schon wieder kein Netz - Richtfunkstation erneut gestört

Meint Vodafone das ernst?

Von Minh Schredle

In den vergangenen Tagen konnte man sich als Vodafone-Kunde im Landkreis Miesbach glücklich schätzen, wenn das Telefonieren mal funktionierte. Doch heute gibt es keinen Grund zur Freude: Das Netz macht schon wieder Probleme.
Vodafone keine Netz Symbolbild 21.4
Nachdem es bereits am vergangenen Freitag und Dienstag zu Störungen kam und man nach Angaben des Konzerns die Probleme eigentlich in den Griff bekommen habe, gibt es heute schon wieder Störungen.

Ursache dafür ist eine Richtfunkstation, die nach angeblich „intensiven Reparaturarbeiten unter Hochdruck“ bereits nach drei Tagen schon wieder nicht funktioniert. Wie eine Sprecherin von Vodafone mitteilt, sind die Techniker bereits unterwegs. Man weiß aber noch nicht, ob sie ankommen.

Die Richtfunkstation befindet sich offenbar auf dem Wallberg. Die Seilbahn dort steht still und fährt erst am 30. April wieder. Das stellt die Sprecherin als möglichen Hinderungsgrund für die Reparaturmaßnahmen in den Raum.

wallberg richtfunkstation
Die Seilbahn steht still. Die Techniker müssten den Berg also zu Fuß erklimmen.

Die Seilbahn stand auch in der vergangenen Woche schon still – da haben es die Techniker seltsamerweise noch irgendwie geschafft, oben anzukommen. Diesmal scheint das ein Problem zu sein. Da die Techniker noch nicht vor Ort sind und anscheinend unsicher ist, ob sie es überhaupt schaffen, kann Vodafone derzeit noch keine Angaben darüber machen, bis wann die Schäden behoben werden sollen.

Wie uns verschiedene Leser mitteilen, ist diesmal nicht nur das Netz von Vodafone betroffen. Es gibt offenbar auch Probleme bei O2 und E-Plus. Das Netz der Telekom funktioniert noch.

Über die Richtfunkstation am Wallberg werden nur Signale von Vodafone übermittelt. Die Störungen sind also offenbar unabhängig voneinander. Die Pressestelle von O2 und E-Plus will Anfragen nicht telefonisch beantworten. Nach knapp 2,5 Stunden Wartezeit erhalten wir allerdings eine Mail:

Zurzeit kommt es zu Einschränkungen in der Mobiltelefonie im O2- und E-Plus-Netz, weil eine Basisstation nicht hundertprozentig funktioniert. Wir arbeiten gerade mit Hochdruck an der Lösung und bedauern die entstandenen Unannehmlichkeiten für unsere Kunden.

Das ist das Statement in voller Länge. Eine respektable Leistung. Auf unsere Frage, wann es voraussichtlich wieder funktionieren wird, geht man mit keinem Wort ein. Es wird ebenfalls nicht erwähnt, wie viele Kunden betroffen sind. Aber die werden es ja wohl merken, wenn es wieder funktioniert.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme