Meridian kollidiert mit Baum

von Laura Lorefice

Pendler aufgepasst: Fahrgäste des Meridian und der Bayerischen Oberlandbahn müssen mit Zugausfällen und erheblichen Verspätungen rechnen. Die Strecke zwischen dem Münchner Hauptbahnhof und Holzkirchen ist gesperrt und zwischen Holzkirchen und Westerham verkehren Busse.

Zugausfälle und Schienenersatzverkehr zwischen Holzkirchen und Westerham.
Zugausfälle und Schienenersatzverkehr zwischen Holzkirchen und Westerham.

Heute morgen gegen 5:45 Uhr kollidierte der Meridian mit einem Baum am Bahnhof Kreuzstraße. Von den etwa 30 Fahrgästen ist keiner zu Schaden gekommen. Derzeit wird der Baum, welcher in der Oberleitung festhängt, vom herbeigerufenem Turmtriebwagen der DB Netz entfernt. Nach erfolgreichem Entfernen wird der Meridian wieder in den Bahnhof Kreuzstraße gezogen, wo die Reisenden dann umsteigen können. Der Zug muss zur Überprüfung in die Werkstatt.

Strecke zwischen München und Holzkirchen gesperrt

Nach derzeitigem Stand muss die Oberleitung nicht repariert werden, so dass im Laufe des Vormittags mit der Wiederaufnahme des Verkehrs gerechnet wird. Zwischen Westerham und Holzkirchen ist ein Busnotverkehr eingerichtet. Genau auf dieser Strecke, zwischen Holzkirchen und Rosenheim, ereignete sich am 09.02.16 das Zugunglück von Bad Aibling.

Anzeige

Zudem kommt es aufgrund einer Streckensperrung zwischen Holzkirchen und dem Münchener Hauptbahnhof bei der Bayerischen Oberlandbahn zwischen Holzkirchen und Lenggries, Tegernsee und Bayrischzell ebenfalls zu erheblichen Verspätungen und Zugausfällen. Ein Schienenersatzverkehr steht hier im Moment nicht zur Verfügung.

Informationen zum aktuellen Fahrplan erhalten Reisende im Internet unter www.der-meridian.de und beim 24h Meridian-Servicetelefon : +49 (0)8024 997171 sowie unter http://www.bayerischeoberlandbahn.de

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus