Gemeinde Kreuth verleiht Viktoria Rebensburg die Ehrenbürgerschaft
“Mia san stolz auf di, Vicky”

von Sabiene Hemkes

Gestern Abend gab es in Kreuth endlich mal wieder einen guten Grund zum gemeinsamen Feiern. Die Gemeinde ehrt die Riesenslalom Olympia- und mehrfache Weltcupsiegerin Viktoria Rebensburg mit einem kleinen, aber feinen Empfang in der Naturkäserei. Emotional und feierlich gings zu!

Bürgermeister Josef Bierschneider verleiht der Olympia- und mehrfacher Riesenslalom Weltcupsiegerin Viktoria Rebensburg die Ehrenbürgerwürde der Gemeinde Kreuth

Was im Alter von drei Jahren mit den ersten Schwüngen am Kreuther Hirschberg begann, fand gestern – ganz in der Nähe – seinen kleinen, dennoch sehr feinen Abschluss: Die spektakuläre Karriere der 31-jährigen Skirennläuferin Viktoria Rebensburg wurde mit der Verleihung der Ehrenbürgerwürde der Gemeinde Kreuth lokal gekrönt.

Anzeige

Bei der feierlichen Verleihung der Ehrenbürgerschaft auf der Terrasse der Naturkäserei spielte ein Musikanten-Trio auf. Getränke und bayerisches Fingerfood wurde gereicht. Bei bester Stimmung erwarteten die geladenen Gäste die Ehrung. Nur der Himmel über Kreuth drohte noch gefährlich mit dunklen Wolken und fernem Grummeln. Doch davon ließ sich ein sichtlich entspannter Bürgermeister Josef Bierschneider (CSU) die Laune mal nicht verderben:

Mal schaun ob’s trocken bleibt – wir bleiben jetzt hier auf der Terrasse – wird schon gut gehen.

Nach über 13 Jahren im internationalen Ski-Rennzirkus beendete die Olympiasiegerin von Vancouver (2010) am 01. September 2020 ihre erfolgreiche Sport-Karriere. Per Video verabschiedete sie sich damals: “Heute ist definitiv kein leichter Tag für mich, denn ich habe mich dazu entschieden, nach 13 Jahren meine Karriere mit sofortiger Wirkung zu beenden. Diesen Entschluss habe ich schweren Herzens & nach reichlicher Überlegung in den letzten Wochen gefasst.” (Die vollständige Nachricht an ihre Fans finden Sie hier.)

“Schon im Spätherbst beschlossen wir daraufhin im Gemeinderat, der Vicky in Würdigung ihrer Verdienste für die Gemeinde die Ehrenbürgerschaft zu verleihen”, verriet Bierschneider gleich zu Beginn seiner emotionalen Laudatio. Doch leider sei es im Lockdown des Winters 2020 nicht möglich gewesen, eine der Sportlerin gerecht werdende Verleihung zu veranstalten.

Bierschneider stellte im Anschluss zwar die unzähligen sportlichen Erfolge der jungen Kreuther Weltklasse-Sportlerin (siehe Kasten unten) in den Fokus, doch machte er auch deutlich, dass Vicky Rebensburg sehr viel mehr als nur eine erfolgreiche Spitzenathletin sei:

Du bist eine großartige und symphytische Botschafterin unserer Gemeinde. Mia san stolz auf di – Vicky!

Rebensburg sei ein Riesenvorbild für den Ski-Nachwuchs im Tal. Besonders betonte der Bürgermeister auch ihr großes soziales Engagement in den letzten Jahren. Zudem er machte sich auch Gedanken über die Zukunft der erst kürzlich zu Landkreissportlerin des Jahres gewählten Kreutherin: „Wer weiß, was aus deiner medialen Zukunft wird?“ Damit spielte Bierschneider auf den Auftritt von Rebensburg an der Seite von Felix Neureuther im ARD-Quizduell an – was für laute Lacher aus der Gästeschar sorgte, wie auch seine Hoffnung, sie möge ewig in Kreuth wohnen bleiben.

Im edlen Dirndl nahm die einzige noch lebende Ehrenbürgerin gerührt die Würdigung – symbolisch unterstrichen mit der Überreichung von Blumen und eines Ehrenbildes – aus den Händen des Bürgermeisters entgegen. Das Bild hat eigens der Künstler Hans Mayr, der in Kreuth seine Werkstatt hat, für die Ehrung erstellt.

Schön, dass es überhaupt wieder möglich ist gemeinsam zu feiern,

schickte Rebensburg mit Blick auf die wenigen zur Feier zugelassen Gäste ihrer Dankesrede voraus. In Begleitung von Freund Hansi, Mama, Papa, Geschwistern, Oma und Opa war die Sportlerin zur Feierlichkeit erschienen. Wie es sich gehört, ebenfalls alle im feierlichen Gwand – wie auch die kleine ausgesuchte Gästeschar. Darunter ehemalige Trainer, Gemeinderatsmitglieder sowie Vertreter des Skiclubs Kreuth, des Viktoria Rebensburg Fanclubs und lieben Wegefährten.

Die stolze Familie unterstützte “ihre Vicky” bei der feierlichen Verleihung

In ihrer Ansprache bedankte sich die Ski-Rennfahrerin bei der Gemeinde, ihrem Freund, der Familie und all den Unterstützern in den letzten Jahren. Besonders herzlich auch bei ihren Skilehrern und ihren treuen Fans.

Ohne Euch und Eure Unterstützung wäre meine Karriere gar nicht möglich gewesen. Dafür meinen herzlichen Dank!

Wohin der weitere Weg von Vicky Regensburg führen wird, wird sich zeigen. Ganz sicher will sie jedenfalls an ihrem Golf-Handicap arbeiten. Zurzeit läge dies bei „ungefähr 36“. „In den letzten Jahren blieb da wenig Zeit, das zu verbessern“, verriet sie uns im Gespräch. Aber sicherlich wird die Ehrenbürgerin auch weiterhin dem Skisport treu bleiben. Zuletzt hat sie die Prüfung zur Skilehrerin abgelegt.

Viktoria Rebensburg – ihre größten Erfolge

Olympische Spiele
Bronze Riesenslalom Sotchi 2014
Gold Riesenslalom Vancouver 2010
Weltmeisterschaften
2. Platz Riesenslalom Weltmeisterschaft 2015
5. Platz Super-G Weltmeisterschaft 2015
5. Platz Riesenslalom Weltmeisterschaft 2011
2. Platz Riesenslalom Weltmeisterschaft 2019
Weltcup
19 Weltcup-Siege
Riesenslalom Weltcup 2017/2018 – 2011/2012
2010/2011
3. Platz Gesamtweltcup 2015/2016
Juniorenweltmeisterschaften
Gold Super-G 2009
Gold Riesenslalom 2009
Gold Abfahrt 2008
Silber Super-G 2008
Bronze Riesenslalom 2008

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus