Miesbacher eröffnet Fitnessstudio in Hausham

Im Landkreis Miesbach ist Josef Bettschar längst keine Unbekannte Persönlichkeit mehr. Dort ist er vor allem unter seinem Spitznamen “Heislkini” bekannt, den er aufgrund seiner unternehmerischen Tätigkeit erhalten hat. Nun erweitert er seinen Einflussbereich auch auf das nahe gelegene Hausham. Die Erfüllung eines Traums wird nächstes Jahr verwirklicht – mit der Eröffnung des ersten, örtlichen Fitness-Studios.

Interesse für Bodybuilding war die Initialzündung

Das Interesse des Miesbachers, seine berufliche Tätigkeit diesbezüglich zu erweitern, kommt nicht von ungefähr. Obwohl Josef Bettschar noch nie auf einer Bühne gestanden ist, hat er die Philosophie des Bodybuilding stets genau verfolgt und selbst besonderen Wert auf trainierte Arme gelegt. „Aber ohne irgendwelche Mittelchen“, betont der WC-Service-Unternehmer aus dem Oberland.

Eine mögliche Karriere als Bodybuilder hat Josef Bettschar allerdings mittlerweile zu seinen Erinnerungen gepackt. Nichtsdestotrotz ist er dem Fitness-Lifestyle treu geblieben – insbesondere deswegen, weil ihn der Traum des eigenen Fitnessstudios einfach nicht losgelassen hat. Dabei handelt es sich bei weitem auch nicht um eine kurzfristige Idee. “„Seit ich 25 war, wollte ich ein eigenes Fitnessstudio haben”, liefert Bettschar Hintergründe zu seinem Vorhaben.

Der Umbau ist bereits in Gange

Die Suche nach einer geeigneten Nutzfläche gestaltete sich dabei zunächst etwas schwierig. Für den früheren Obi-Markt in Miesbach und das Autohaus Kober in Hausham erhielt er eine Absage. Nun hat er jedoch Glück gehabt. Die Erdgeschossfläche des Gebäudes des Autohaus Behrens in Hausham bietet einen Raum von knapp 400 Quadratmetern, auf denen die Einrichtung nun bereits erste Züge angenommen hat.

Das Angebot soll Geräte für Muskel-, Cardio- Zirkeltraining umfassen und auch Freunden des Freihanteltrainings soll entrechende Vielfalt geboten werden. Doch ausschließlich Geräte und weitere Trainingsutensilien machen bei weitem nicht das volle Angebot aus. Kunden des Fitnessstudios sollen auch Zugriff zu Protein, Magnesium, Kreatin, L-Lysin und anderen Nahrungsergänzungsmitteln bekommen, die für die eigene Fitness bzw. den Muskelaufbau besonders wichtig sind. Tatkräftige Unterstützung erhält der Unternehmer ebenfalls. Sowohl Melanie, seine Tochter aus erster Ehe als auch seine Lebensgefährtin Christina Sibille sind mit von der Partie. Melanie Bettschar wird als gelernte Fitnesskauffrau sogar in Form von angebotenen Kursen hier beruflich tätig sein.

Die Vorgaben werden nach Maß eingehalten

Aus baulicher Sicht erfüllt Bettschar die notwendigen Voraussetzungen. Der Bauausschuss in Hausham hat der erforderlichen Nutzungsänderung einstimmig das gemeindliche Einvernehmen erteilt. Da auch Autohaus-Betreiber Helmut Behrens seit einiger Zeit eine Nachnutzung für den Gebäudeteil an der Industriestraße gesucht hatte, ist das Projekt im grünen Bereich. Da es sich beim Standort außerdem um ein Mischgebiet im Innenbereich handelt, gebe es keine planungstechnischen Bedenken.

Nicht nur bei den Geräten hält sich Bettschar außerdem an neueste Standards. Neben Umkleiden, Duschen und Toiletten wird er auch eine Lüftungsanlage einbauen, die speziell zur jetzigen Zeit besonders wichtig ist. Seinen WC-Mietservice will Bettschar weiter als Hauptgeschäft betreiben. Das Studio wird er Februar 2021 öffnen und täglich von 6 bis 23 zugänglich machen.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Partner-Content

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus

banner