Leipziger wird schwer verletzt
Mit 1,1 Promille auf zwei Rädern

von Redaktion

Samstag Nacht schaute ein 47-Jähriger etwas zu tief in das Glas. Am Ende musste er mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus verfrachtet werden.

Auch ein Fahrradunfall kann schlimm enden / Beispielbild

Gestern, am 13. Juni, in den späten Abendstunden, war ein 47-jähriger Leipziger mit seinem Mountainbike auf der Straße am See in der Gemeinde Kreuth unterwegs. Gegen 22.15 Uhr stürzte er. Alleinbeteiligt, so die Polizeiinspektion Bad Wiessee.

Dabei wurde der 47-Jährige schwer verletzt und musste mit dem Rettungsdienst in ein nahes Krankenhaus gebracht werden. Einem Atemalkoholtest musste er sich auch unterziehen, die Blutentnahme folgte kurz darauf. Das Ergebnis? 1,1 Promille. Das ist zu viel. Nun muss sich der Leipziger wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. An dem Mountainbike und dem Fahrradhelm entstand jeweils geringer Schaden, teilt die Polizeiinpektion mit.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus