Seegeister stürmen Gmunder Rathaus
Mit Après Ski durch den Tal-Fasching

von Nina Häußinger

Die Narren sind wieder unterwegs am Tegernsee. Gestern stürmten die Seegeister das Gmunder Rathaus. Und endlich ist bekannt, wer heuer am See regiert.

Bürgermeister Alfons Besel übergibt den Schlüssel fürs Gmunder Rathaus

Die Narren regieren in Gmund. Gestern durfte Bürgermeister Alfons Besel seinen Rathausschlüssel endlich wieder an die Seegeister Gmund abgeben. Nach zwei Jahren Pause stürmten der Faschingsverein um 11.11 Uhr das Gmunder Rathaus. Am Vortag, bei der offiziellen Eröffnung der Faschingszeit im Neureuther-Saal, war die Stimmung jedenfalls mehr als gut. Anna-Maria Müller, Schriftführerin der Seegeister, berichtet: 

Unsere Inthronisation am Freitag war ein voller Erfolg. Der Neureuther Saal war bis auf den letzten Platz belegt. Es war zu spüren, dass sich jeder gefreut hat, endlich wieder zusammenkommen zu können. So war die Stimmung sehr ausgelassen.

Anzeige

Auch das Motto des diesjährigen Faschings steht damit seit Freitag fest. “Après Ski”. “Ein besonderes Highlight war der Auftritt der Zwergerlgarde, die mit ihrem Programm die Herzen höher schlagen ließ”, verrät Müller.  Zum Höhepunkt des Abends wurde das über zwei Jahre hinweg gehütete Geheimnis gelüftet. Wer übernimmt in der Saison 2022/23 die närrische Regentschaft? Müller verrät: 

Nicht einmal die eigenen Familien wussten, dass Sabrina und Wacki das diesjährige Prinzenpaar geben würden. Die verblüfften Gesichter im Publikum und bei den Aktiven sprachen Bände. 

Sabrina Schwinger, 27 Jahre, Versicherungskauffrau und begeisterte Sportlerin, tritt heuer an die Spitze als Prinzessin Sabrina die I. , fitteste Herrscherin aus dem bayerischen Kammerl, die mit den Hanteln spielt.

Das diesjährige Prinzenpaar Prinzessin Sabrina die I. und Prinz Wacki der I.

An ihrer Seite Sebastian Hermann, 39 Jahre, Haustechniker. Vom Fahnenträger der Seegeister zum Hofmarschall und seit letztem Jahr 2. Präsident der Seegeister ist er heuer Prinz Wacki der I., regierender Schlagerfreund, der die halben Liter reißt.  Beide sind waschechte Gmunder und im echten Leben nicht miteinandern liiert. 

Bernadette Friesl (14) aus Hausham alias Prinzessin Berni die I. und Quirin Bauer (17) aus Warngau alias Prinz Quirin der II. bilden das Kinder- und Jugendprinzenpaar. 

Vorfreude auf den Faschingszug in Kreuth

Mit dem Sturm aufs Rathaus gemeinsam mit dem Holzkirchner Spielmannszug wurde gestern der Beginn der närrischen Saison besiegelt. Alfons Besel stellte sein humoristisches Talent unter Beweis, als er den Seegeistern passend zur Namensherkunft als Kapitän die Schlüssel zum Rathaus überreichte. 

“Alles in allem war es für uns ein sehr gelungener Faschingsauftakt, der auf jeden Fall Lust auf die Saison macht. Die Pandemie bedingten Enttäuschungen der letzten Jahre sind quasi wie weggeblasen”, meint Müller abschließend. Besondere Vorfreude herrscht in Bezug auf den kommenden Faschingszug in Kreuth. Der findet übrigens am 19. Februar 2023 statt. 

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus