Polizei stoppt betrunkenen Kreuther
Mit über 2,0 Promille durch Wiessee

von Redaktion

In Schlangenlinien und mit platten Reifen war gestern Abend ein 34-jähriger Kreuther mit seinem Auto unterwegs. Dank eines Zeugen konnte die Polizei den Fahrer in Wiessee aufgreifen.

Am 22. April, gegen 20:00 Uhr, meldete ein Zeuge der Polizeiinspektion Bad Wiessee einen Fahrer, der in Schlangenlinien und mit einem platten Vorderreifen unterwegs sein soll. Der 34-jährige Kreuther kam dem Zeugen in der Sanktjohanserstraße in Wiessee entgegen.

Dort soll der 34-jährige aufgrund seiner unsicheren Fahrweise gegen den Randstein gekracht und dabei seinen Vorderreifen beschädigt haben. Wenige Meter danach hielt er an einem Parkplatz an. Der Zeuge teilte dies sofort der Wiesseer Polizei mit.

Die Beamten fuhren zum Parkplatz und griffen den Kreuther auf. Der daraufhin durchgeführte freiwillige Alkoholtest verlief positiv. Das Ergebnis: weit über 2,0 Promille. Bei dem Kreuther wurde zudem eine Blutentnahme durchgeführt, sein Führerschein noch vor Ort sichergestellt und die Weiterfahrt mit seinem Pkw Mazda unterbunden. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus