Golfplatz Piesenkam: Übergangslösung für Verwaltung und Bewirtung

Moar-Alm wird zum Clubhaus

Der Golfplatz in Piesenkam hat im Juni eröffnet. 18 Bahnen können Golfer spielen. Was fehlt ist ein Clubhaus und eine Driving-Range. Dafür gibt es jetzt eine Übergangslösung.

In diesem Stadl von Landwirt Georg Schwaighofer soll das Clubhaus entstehen - doch die Genehmigung lässt auf sich warten
In diesem Stadl von Landwirt Georg Schwaighofer soll das Clubhaus entstehen – doch die Genehmigung lässt auf sich warten

Im Juni wurde der Golfplatz in Piesenkam offiziell eröffnet. Auf 18 Bahnen können Golfer seitdem dort spielen. Auf die Driving-Range und die Einrichtung ihres Clubhauses warten die Spieler jedoch bisher vergeblich. Beides kann erst realisiert werden, wenn der Bebauungsplan genehmigt ist – und das zieht sich.

Angedacht war zunächst den Stadl des Landwirts Georg Schwaighofer umzubauen und für Büros, Lagerfläche und einen Golf-Shop zu nutzen. Auch ein Hofladen mit Bistro ist in Planung. Die Verwaltung sitzt aktuell zur Übergangslösung in Containern vor dem Stadl.

Pachtvertrag befristet

Wie der Merkur jetzt berichtet, ist eine Kooperation mit Christine Robert, Besitzerin der Moar-Alm, im Gespräch. Diese liegt direkt am Rand des Golfplatzes und würde sich somit als Clubhaus anbieten. Robert bewirtet aktuell die Gäste im Rottacher Monte-Lago und hat laut Merkur die Maor-Alm seit dem 1. September an den Golfclub verpachtet.

Die soll jetzt zum Startpunkt für alle Golfer werden. Die Verwaltung zieht in die Räume um und auch um die Bewirtschaftung kümmern sich die Golfplatz-Betreiber. Dafür sind aber zunächst noch einige Genehmigungen und Umbauten nötig. Essen kann man dort wohl erst ab dem kommenden Jahr.

Der Stadl von Bauer Schwaighofer ist derweil nicht aus dem Rennen – die Moar-Alm sei nämlich nur auf befristete Zeit angemietet. Um den Bebauungsplan jedoch endgültig verabschieden zu können, braucht es zunächst eine wasserrechtliche Genehmigung vom Wasserwirtschaftsamt. Eine Quelle für die Wasserversorgung des Golfplatzes ist zwar bereits gefunden – ein Brunnen muss aber erst noch gebaut werden. Laut Merkur hofft die Golfplatz KG darauf, den Antrag in den kommenden Wochen einreichen zu können.

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme