Mofafahrer fährt frontal in Fußgängerin

von Katrin Hofstetter

Nicht aufgepasst hat ein 20-jähriger Mofafahrer, der in Fischbachau eine Fußgängerin angefahren hat. Die Frau wurde schwer verletzt und plötzlich fehlte jede Spur von dem jungen Mann.

Am 16. Juni gegen 18 Uhr prallte ein 20-jähriger Fischbachauer mit seinem Mofa frontal gegen eine 68-jährige Dame, die ebenfalls aus Fischbach kam und gerade zu Fuß unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß stürzte die Frau zu Boden und zog sich hierbei schwere Verletzungen zu. Als sie auf die Polizei und den Krankenwagen wartete, gab der Schuldige seine Personalien an, verschwand danach jedoch zu Fuß vom Unfallort. Sein Mofa ließ er stehen.

Dies hatte auch einen speziellen Grund: das Mofa hatte weder eine gültige Versicherung, noch besaß der Fahrer des Fahrzeugs eine hierfür nötige Fahrerlaubnis. Nun wird gegen ihn wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort, fahrlässiger Körperverletzung, Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie wegen des Fehlens eines Versicherungsschutzes ermittelt.

Am Mofa entstand auf den ersten Blick kein Schaden. Die Frau hingegen musste ins nahe gelegene Krankenhaus Agatharied gebracht werden.

Anzeige

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus