Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
1127

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Neue Lagerhalle für Baustoffhandel Stang

Moosbach muss verlegt werden

Von Nicole Posztos

Beim Baustoffhandel Stang in Moosrain laufen die Geschäfte derzeit rund. Daher will der Betrieb nun auch seine Lagermöglichkeiten vergrößern und dafür eine neue Halle bauen. Im Prinzip für die Gemeinde kein Problem.

Allerdings muss für das Projekt der Bachlauf des Moosbachs verlegt werden.

Anzeige | Hier können Sie werben

Der Moosbach muss der neuen Lagerhalle weichen
Der Moosbach muss der neuen Lagerhalle weichen

Der Baustoffhandel in Moosrain verfügt derzeit über ein relative großes Gelände an der Hauptstraße, auf welchem Lager- und Ausstellungsflächen untergebracht sind. Zu den vorhandenen Gebäuden soll nun noch eine weitere Lagerhalle hinzukommen.

Aufwendige Planung

Diese wird an die vorhandene Bebauung anschließen und stellt dementsprechend nur eine Erweiterung dar. Allerdings muss dafür der Bachlauf des Moosbachs um einige Meter verschoben werden.

Daher waren, wie Christine Lang vom Bauamt mitteilte, die Verhandlungen im Vorfeld auch sehr ausführlich. Denn das Landratsamt und das Wasserwirtschaftsamt mussten in die Planungen mit einbezogen werden.

Ökologische Verlegung

Mittlerweile sind diese aber abgeschlossen, und alle Genehmigungen liegen vor. So wird der Bach zukünftig nicht mehr rechts, sondern links an einem kleinen Wald am Rande des Grundstücks vorbeiführen.

Dabei soll die Verlegung so ökologisch wie möglich vonstattengehen. Dafür werden auch die knapp zehn Bäume, welcher der neuen Halle zum Opfer fallen, auf einer Ausgleichsfläche wieder ersetzt. Dementsprechend sieht Georg Rabl, zweiter Bürgermeister der Gemeinde Gmund, das Projekt auch sehr positiv:

Zur Standortsicherung und Wirtschaftsförderung im Ortskern ist dies eine sehr sinnvolle Sache.

Seiner Meinung schloss sich am gestrigen Abend dann auch der Bauausschuss an, welcher wegen einer nötigen Änderung am Bebauungsplan zurate gezogen werden musste. „Gegenüber der jetzige Situation wird es nur besser“, so die mehrheitliche Meinung des Gremiums. Einzig Helga Wagner (Die Grünen) stellte sich bei der Abstimmung gegen das Projekt.

Der Bach wird auf der anderen Seite um das Waldstück herumgeführt.
Der Bach wird auf der anderen Seite um das Waldstück herumgeführt / Quelle: Gemeinde Gmund

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Anzeige | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme