Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
124

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Große Übung im Tal

Morgen ist viel Blaulicht unterwegs

Von Amra Tatarevic

Am Samstag könnte viel los sein auf den Straßen im Landkreis. Das BRK plant eine groß angelegte Übung. Schon die ganze Woche laufen die Vorbereitung. Was morgen genau passiert.

Am Samstag wird viel los sein auf den Straßen / Foto: BRK

Die Bereitschaften des Bayrischen Roten Kreuzes üben diesen Samstag den Ernstfall. Bereits seit Montag wird ein aufwendiges Einsatzszenario eingespielt, welches bis zum 06.04. für die ehrenamtlichen Helfer zugespitzt werden soll.

In diesem Zusammenhang bitten die Sprecher des BRK um Verständnis der Bevölkerung, denn es soll im Verlauf des Samstags im Landkreis zu vermehrten Einsatzfahrten kommen. Diese können zum Teil auch aus bis zu zehn Fahrzeugen bestehen, die in einem geschlossenen Verband zeitgleich unterwegs sind.

Was zu beachten ist

Deshalb werden die Verkehrsteilnehmer um besondere Rücksichtnahme gebeten. Des weiteren fügte das BRK folgende Verhaltenstipps hinzu, die zu berücksichtigen sind:

  • Mehrere Einsatzfahrzeuge, die als Kolonne fahren gelten als ein Fahrzeug: Fährt also das erste Fahrzeug über eine grüne Ampel und diese schaltet auf rot, dann dürfen alle weiteren Fahrzeuge der Kolonne noch folgen
  • Das Überholen einer Kolonne ist meist nicht möglich. Besonders gefährlich ist auch das einscheren zwischen die Fahrzeuge einer Kolonne. Bitte unterlassen Sie das Einfahren in die Zwischenräume!
  • Eine Kolonne wird eindeutig gekennzeichnet. Die Fahrzeuge einer Kolonne bewegen sich bei uns zum einen mit Blaulicht und Martinshorn und sind mit Flaggen an den Fahrzeugseiten gekennzeichnet.
  • Bitte achten Sie besonders beim Ausweichen darauf, dass weitere Einsatzfahrzeuge folgen können! Ein Blick in den Spiegel und ein Schulterblick, ob die Fahrbahn wieder frei ist, ist unerlässlich.

Das BRK betont, dass „die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer und unserer Einsatzkräfte“ ihnen wichtig seien. Sie bitten: „Helfen Sie uns bitte, dass die Übungsfahrten ohne unnötiges Risiko durchgeführt werden können und sowohl Sie als auch unsere Einheiten sicher ans Ziel kommen.“


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme