Polizei startet Zeugenaufruf

Biker schlägt Naturschutzbeauftragten zu Boden

Vergangenes Wochenende kam es zu einer Auseinandersetzung im Rotwandgebirge. Dabei wurde ein Mitarbeiter des Landratsamt Miesbachs von einem älteren Mann während eines Gesprächs angegriffen. Die Polizei sucht nun den Täter.

Aufklärungsgespräch endet gewaltsam

Ein Naturschutzbeauftragter wollte am Sonntag, den 28. Juni, Natursuchende und MountainbikerInnen im Rotwandgebirge über das Landschaftsschutzgebiet aufklären. Im Zuge dessen führte er schon bis zum frühen Nachmittag etwa hundert Gespräche. „Der 35-Jährige war anhand seiner Oberbekleidung als Mitarbeiter des Landratsamts deutlich zu erkennen“, berichtet die Polizeiinspektion Miesbach.

Gegen 13:30 Uhr stieß der Naturschutzbeauftragte auf einen etwa 65-jährigen Mountainbiker und dessen Begleiter im Bereich des Pfannengrabens. Diese seien „völlig unbeeindruckt von den Verordnungen des Landschaftsschutzgebietes“ gewesen, so die Polizei Miesbach. Während eines Aufklärungsgespräches zwischen den drei Beteiligten sei der Mountainbiker plötzlich gewaltsam geworden. Die Polizei Miesbach berichtet:

Der Mountainbiker ging letztlich im Zuge des Aufklärungsgespräches plötzlich auf den Mitarbeiter des Landratsamt los, schlug diesen und schubste ihn zu Boden. Der Naturschutzbeauftragte zog sich durch den Angriff mehrere Prellungen und Schürfwunden zu.

Weiter habe sich der Mountainbiker über den am Boden liegenden Naturschutzbeauftragten aufgebaut. Erst als eine ankommende Wandergruppe auf die Situation aufmerksam wurde und sich bemerkbar machte, ließ der ältere Mann von dem 35-Jährigen ab und machte sich mit seinem Begleiter talwärts auf den Weg. „Es ist davon auszugehen, dass die Mountainbiker den Pfannengraben an der Forststraße Valepp in Richtung Rottach-Egern oder Spitzingsee verlassen haben“, heißt es von Seiten der Polizei.

Täterbeschreibung und Zeugenaufruf

Das Opfer hat versucht, den Täter gegenüber der Polizei Miesbach zu beschreiben. Laut ihm sei der Mountainbiker männlich, ca. 65 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß. Er habe eine kräftige Statur mit hervortretenden Bauch, eine markante Boxernase, einen sonnengebräunter Teint und keinen Bart. Der Gesuchte habe mit bayerischem Dialekt gesprochen. Am auffälligsten sei sein blaugrauer Helm und sein grellorangenes T-Shirt gewesen.

Der Begleiter wird auf das selbe Alter geschätzt, er sei ebenfalls männlich und habe ebenfalls einen hervortretenden Bauch. Dieser Mann habe ein blaues T-Shirt getragen, eine schwarze Fahrradhose, einen grauen Rucksack und einen blaugrauen Helm. Er sei mit einem schwarz-gelben E-Bike der Marke HaiBike unterwegs gewesen.

Die Polizeiinspektion Miesbach bittet um Mithilfe. Zeugen, die hilfreiche Hinweise weitergeben können, sollen diese telefonisch an die Polizei Miesbach unter 08025/299-0 melden.

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme