Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr

Auf der B318 bei Warngau

Münchner flüchtet nach Unfall mit Verletzten

Am Donnerstagabend kam es in Warngau, auf Höhe des Flugplatzes zu einem Unfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Der Verursacher kam zwar zum Unfallort zurück, flüchtete danach aber in Richtung Autobahn.

Gegen 19:50 Uhr fuhr ein 61-jähriger Münchner mit seinem Ford, aus einer Seitenstraße, die zum Warngauer Flugplatz führt, heraus. Dabei bog er auf die B318 nach links in Richtung Autobahn ab, obwohl für ihn ein Stoppschild galt. Zur gleichen Zeit fuhren ein 24-Jähriger mitsamt Beifahrerin in einem schwarzen Mini auf der B318 von Holzkirchen kommend in Richtung Tegernsee.

Der Münchner bog so knapp vor dem 24-Jährigen aus der Seitenstraße heraus, dass dieser zum Ausweichen gezwungen wurde, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Der Mini kam nach rechts von der Straße ab und stürzte die Straßenböschung hinunter. Der 61-Jährige blieb daraufhin stehen, schaute sich an der Unfallstelle um und fuhr weiter. Zwar kam er nochmals zu Unfallstelle zurück, sah sich allerdings nur um und fuhr anschließend wieder weiter und beging somit unter anderem eine Unfallflucht.

Die Polizei konnte den Flüchtigen nach einer Sofortfahndung auf der Autobahnauffahrt anhalten. Der 24-jährige Fahrer des Mini und dessen Beifahrerin wurden leicht verletzt. Am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro. Der Führerschein des Unfallverursachers wurde noch vor Ort beschlagnahmt.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme