Für den Neubau einer behindertengerechten Querungshilfe
Münchner Straße wird zur Einbahnstraße

von Lydia Dartsch

Ab morgen wird die Münchner Straße halbseitig für Autofahrer gesperrt. Grund ist der Neubau einer behindertengerechten Querungshilfe und die Umgestaltung der Bichlmairstraße. Für die Zeit der Bauarbeiten sind Umleitungen vorgesehen. Das Ende der Arbeiten sind für Ende Oktober vorgesehen.

bichlmaierstraße_gmund

Morgen früh, am 21. September, beginnen die Arbeiten zum Einbau einer behinderten-gerechten Querungshilfe an der Münchner Straße und die Umgestaltung der Einmündung der Bichlmairstraße. Dafür wird die Münchner Straße halbseitig gesperrt und vorübergehend zu einer Einbahnstraße in Richtung Norden umfunktioniert, teilt die Gemeinde Gmund mit.

Anzeige

Autofahrer von Miesbach und Waakirchen kommend werden über die B 472 und die Tölzer Straße umgeleitet. Die Bichlmairstraße wird während der Bauarbeiten aus Richtung der Münchner Straße gesperrt. In der Münchner Straße wird für die Fußgänger ein Notweg über das Grundstück Probst errichtet.

Die Fertigstellung der Maßnahme ist bis Ende Oktober 2015 geplant. Witterungsbedingte Verzögerungen können, laut Gemeindeverwaltung, nicht ausgeschlossen werden. Die Gemeindeverwaltung Gmund und das Straßenbauamt Rosenheim bitten alle betroffenen Anlieger und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die auftretenden Behinderungen.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus