Rottacher Bergwacht muss Wanderer retten
Nachts am Wallberg verstiegen …

von Nina Häußinger

Die Woche startet für die Rottacher Bergwacht turbulent. Mitten in der Nacht von Sonntag auf Montag musste eine Suchaktion gestartet werden. Wer ist nachts am Berg unterwegs?

Am Montag musste die Rottacher Bergwacht schon sehr früh ausrücken. Der Alarm ging bereits um 2.36 Uhr. Zwei Personen sollen sich im Gipfelgebiet des Wallberg verstiegen haben.

Sechs Bergwachtler machten sich auf den Weg zum Gipfel. Zur Unterstützung wurde das Technikteam Hausham dazugerufen. Glücklicherweise wurden die beiden Personen schnell gefunden und zurück ins Tal gebracht. Der Einsatz war um sechs Uhr beendet.

Doch das war nicht der letzte Notfall am Berg. Um elf Uhr gab es erneut eine Meldung vom Wallberg. Eine junge Frau ist ausgerutscht und hat sich am Sprunggelenk verletzt. Nach der Erstversorgung wurde auch sie von den Rettern ins Tal gebracht.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus