Bauarbeiten dauern bis Mitte Juli
Neue Fahrbahn auf der A8

von Redaktion

40 Jahre ist der Fahrbahnbelag auf der A8 bei Holzkirchen bereits alt. Jetzt kommt er weg. Start der Vorarbeiten ist morgen.

Die A8 bei Holzkirchen bekommt eine neue Asphaltdecke.

Am morgigen Montag starten die Vorarbeiten für die anstehende Fahrbahnerneuerung nördlich von Holzkirchen. Dabei werden laut Josef Seebacher, Sprecher der Autobahndirektion Südbayern, die Mittelschutzplanken geöffnet und die Überfahrten auf die Gegenfahrbahn für die Baustellenverkehrsführung errichtet. Diese Arbeiten finden nachts statt. Die Geschwindigkeit auf dem Abschnitt muss daher aus Sicherheitsgründen auf Tempo 80 begrenzt werden.

Anzeige | Hier können Sie werben

Vom 23. April an wird dann in drei Bauphasen die Fahrbahn in Fahrtrichtung Salzburg auf einer Länge von rund sechs Kilometern erneuert. Während der Pfingstferien werden die Bauarbeiten unterbrochen. In der ersten Bauphase bleibt die Anschlussstelle Holzkirchen bis zum 13. Mai gesperrt. Die Rastanlage Holzkirchen ist aber anfahrbar. Auch während der Fahrbahnerneuerung stehen alle vorhandenen drei Fahrspuren in jeder Fahrtrichtung für den Verkehr zur Verfügung.

Mit der anstehenden Erneuerung wird das letzte Teilstück zwischen Holzkirchen und dem Autobahnkreuz München-Süd abgeschlossen. Da die Arbeiten unter freiem Himmel stattfinden, kann es jederzeit zu wetterbedingten Verschiebungen oder Verzögerungen kommen. Bis Mitte Juli sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus