Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr

Neue Gürtelfarben für die Prüflinge der Taekwondo-Schule Fichtner

Miesbach – Mehr als 100 Kampfsportler der Sportschule Fichtner – aus den Standorten Miesbach , Penzberg, Holzkirchen, Tegernsee und Schliersee – haben sich am vergangenen Samstag,in der Turnhalle der Mittelschule in Miesbach eingefunden. um ihre neuen Gütel in Empfang zu nehmen.

Doch dazu mussten sie erst vor Schulleiter Josef Fichtner (6. DanTaekwondo, 5. Dan Jiu-Jitsu) im Rahmen einer Kup- Prüfung (Kup Def.: Schülergrad im Teakwondo) ihr Können unter Beweis stellen.

Zuerst ging es um das Absolvieren der Grundtechniken. Prüfer Josef Fichtner überprüfte hier die Grundlagen wie z.B. Ap-Chagi(Vorwärtskick) , Yop-Chagi (Seitkick) und Paldung-Chagi (Rundkick). Anschließend folgten verschiedene Handtechniken. Hier mussten die Prüflinge Können und Geschick beweisen..

Danach ging es beim Wettkampf sportlich hoch her. Die Teilnehmer mussten, natürlich mit voller Schutzausrüstung, unter Wettkampfbedingungen in 2 Runden gegeneinander antreten. Beim abschließenden Bruchtest zerschlugen die höher graduierten Prüflinge bis zu drei Zemtimeter dicke Bretter mittels Hand- und / oder Fußtechniken.

Von den Vorschulkindern bis hin zu den Erwachsenen überzeugten alle Teilnehmer durch sehr gute Leistungen, so Großmeister Fichtner. In einem großen Abschlussevent konnten die Teilnehmer aller Altersklassen und Graduierungen nochmals zusammen ihre Fertigkeiten demonstrieren.

Mehr als 100 Prüflinge, von den Vorschulkindern bis hin zu den Erwachsenen, gaben hier noch einmal Ihr Bestes und beeindruckten die zahlreichen Zuschauer durch Disziplin, Freue und Motivation. Nach bestandener Prüfung nahmen alle Prüflinge stolz ihre Urkunde und den neu erworbenen Gürtel von Großmeister Josef Fichtner entgegen.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme