Neue Plätze für Gmunder Krippe

von Nina Häußinger

Gmund braucht mehr Platz für die Kinder. Vor allem die Nachfrage für Krippenplätze nimmt stetig zu. Jetzt hat man eine Lösung gefunden.

Die Kinderkrippe in Gmund wird erweitert

Die Gmunder Kinderkrippe soll erweitert werden. Grund ist die immer größere werdende Nachfrage. Bürgermeister Alfons Besel meint dazu in der Sitzung des Ortsplanungsausschusses am vergangenen Dienstag: „Eine Kinderbetreuungsstudie hat vorausgesagt, dass wir 13 Plätze mehr brauchen werden.“

Nun wird ein weiterer Gruppenraum für 12 Kinder entstehen. Auch jetzt seien alle Gruppen mit einem Kind überbelegt. Man sollte also künftig mit der neuen Gruppe alle Kinder unterbringen, meint Besel und fügt hinzu:

Anzeige

Wir haben uns viele Gedanken gemacht, wie wir es machen. So können wir uns jetzt selber helfen und bringen alles auf dem eigenen Grundstück unter.

Entstehen wird auch Platz für Schlafräume und sanitäre Anlagen. „Dazu wird das Gebäude im Westen in Form eines Querbaus um 8.20 Meter erweitert. Für die neue Gruppe brauche es außerdem zwei neue Stellplätze. Auch die sollten kein Problem darstellen. Zwar ist die Straße, in der sich Krippe und Kindergarten befinden recht eng, ein Verkehrschaos erwartet man aber nicht, da alle zu unterschiedlichen Zeiten gebracht und abgeholt werden.

Somit genehmigte der Ausschuss einstimmig den Bau eines zusätzlichen Gruppenraumes.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus