Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

LAG Kreisentwicklung Miesbacher Land e.V.

Neues LEADER-Projekt beschlossen

Von Partner News

Am Donnerstag, 14. Dezember 2017 fand die Mitgliederversammlung und die 6. Lenkungsausschusssitzung der LAG Kreisentwicklung Miesbacher Land e.V. statt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

In der Mitgliederversammlung gab es Neuwahlen: Der Vorstand wurde nahezu mit den gleichen Vertreten für die kommenden drei Jahre gewählt. Als neue Beisitzerin kam Eva-Maria Schmitz von der Standortförderung Holzkirchen hinzu, alle anderen wurden für die gleichen Funktionen wiedergewählt. Nach drei Jahren wurde auch erstmals der LES-Lenkungsausschuss wieder neu einberufen und um zwei neue Mitglieder ergänzt. Damit sind nun neben den 18 Kommunalvertretern 32 Vertreter aus dem wirtschaftlichen und sozialen Bereich im Entscheidungsgremium der LAG vertreten.

LAG-Managerin Stephanie Stiller stellte den Mitgliedern im Anschluss noch die abgeschlossenen und die laufenden Projekte vor. Die Mitgliederversammlung fasste auch Beschluss darüber eine Interessensbekundung für ein bayernweites Kooperationsprojekt abzugeben.

Der Verein Jakobuswege e.V. reichte bei Stiller eine Bitte über eine Beteiligung am Projekt „Bedarfsgerechte Angebote für zeitgemäßes Pilgern – Entwicklung und Umsetzung einer Pilger-App sowie Vernetzung der pilgerfreundlichen Betriebe und Pilgerbegleiter“ ein. Die Mitglieder sind einstimmig interessiert dieses zu unterstützen. Der Projektträger wird nun eine LEADER-konforme Projektbeschreibung erstellen und vermutlich im Frühjahr 2018 vor den Lenkungsausschuss treten.

In der anschließenden Lenkungsausschuss-Sitzung wurde ein neues LEADER-Projekt zum Beschluss vorgestellt: Die „Einführung der Dachmarke Holler- und Kräutertal“, ein Folgeprojekt aus dem touristischen Gesamtkonzept der Gemeinde Fischbachau. Die Vertreter des Fischbachauer Arbeitskreises Kräuter-Kraft-Natur, Brigitte Abels und Josef Obermaier, stellten ihre geplanten Maßnahmen vor. Mit der Einführung der Dachmarke soll das Thema im gesamten Gemeindegebiet sichtbar und erlebbar gemacht werden. Mit den Bürgerbeteiligungsaktionen und der Produktentwicklung wird altes Wissen über den Holler und verschiedene Kräuter vermittelt und die Wertschätzung dieser Pflanzen gestärkt.

Maßnahmen, die mit LEADER gefördert werden, sind unter anderem Bürgerbeteiligungsaktionen, wie eine Hollerstauden-Pflanzaktion, und die Entwicklung von Produkten, wie dem Fischbachauer Holler-Büchlein oder einem Kräuter-Duftsackerl. Zudem wird die Umgestaltung des Leseraums in ein Kräuterkammerl, die erstmalige Öffentlichkeitsarbeit und ein begleitendes Projektmanagement gefördert.

Die kalkulierten Gesamtkosten betragen 71.014,12 € Netto, davon werden 50 {0df041b544200f98e0403f5bfaff217e8ddb0fa5a49c3e35acc6e6a32ff09f63} mit LEADER gefördert. Stiller hob bei der Vorstellung der Checkliste das Bürgerengagement hervor: „Hier werden nicht die Bürger beteiligt, sondern die Bürger beteiligen ihre Gemeinde. Ein echtes Vorzeige-LEADER-Projekt!“ Das Projekt wurde einstimmig vom Lenkungsausschuss zur Antragstellung freigegeben.

Der neue Vorstand der LAG Kreisentwicklung Miesbacher Land e.V.:

1. Vorsitzender Michael Pelzer
2. Vorsitzender Josef Lechner, 1. BM Gemeinde Fischbachau
Schatzmeister Peter Höß, 1. BM Gemeinde Bad Wiessee
Schriftführer Jens Zangenfeind, 1. BM Gemeinde Hausham
Beisitzer Eva-Maria Schmitz, Standortförderung Holzkirchen
Beisitzer Andreas Hallmannsecker, 1. BM Gemeinde Valley
Beisitzer Alexander Schmid, Gechäftsführer SMG
Beisitzer Klaus Meixner, 2. BM Gemeinde Irschenberg
Beisitzer Josef Hartl, 1. BM Gemeinde Waakirchen
Beisitzer Gabriele Schultes-Jaskolla, 3. BM Rottach-Egern
Kassenprüfer Josef Bierschneider, 1. BM Gemeinde Kreuth
Kassenprüfer Hans Schönauer, 1. BM Gemeinde Irschenberg


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme