Innenminister Hermann befürwortet Anschaffung
Neues Polizeiboot für’s Tal

von Nina Häußinger

Schon die Suche nach einem neuen Unterstellplatz für das Polizeiboot der Wiesseer Beamten sorgte für Diskussionen. Immer wieder kam die Frage auf, wofür die Polizei ein solches Boot überhaupt brauche. Eine neue Bleibe ist mittlerweile gefunden – jetzt kommt auch das neue Boot.

Das 25 Jahre alte Boot wird jetzt durch ein Neues ersetzt
Das 25 Jahre alte Boot wird jetzt durch ein Neues ersetzt

Lange hat das Polizeiboot der Polizeiinspektion Bad Wiessee nach einer neuen Bleibe gesucht. Am Yacht-Club in Bad Wiessee wurde dann im vergangenen Jahr endlich ein neuer Unterstellplatz gefunden. Schon damals war die Diskussion rund um die Notwendigkeit des Bootes groß. Wozu gebe es denn die Wasserwacht. Doch Polizeichef Sigel war immer der Meinung „Man kann Äpfel nicht mit Birnen vergleichen“ Die Wasserwacht übernehme eine ganz andere Aufgabe.

Anzeige

Im Februar vergangenen Jahres hatte der 1. Vorsitzende des Yachtclubs Bad Wiessee Peter Kathan bereits erklärt , warum das Boot durchaus wichtig für den See sei. Mit einer Gesamtfläche von rund 8,9 Quadratkilometern werde der Tegernsee in vielerlei Hinsicht als öffentliche Verkehrsfläche genutzt. Nicht nur touristisch und sportlich, sondern auch gewerblich ist am See sowohl im Sommer, als auch in den Wintermonaten einiges los, berichtete Kathan.

Polizeiboot zur Überwachung der Naturschutzbereiche

Der Sportbetrieb am Tegernsee umfasse rund 300 Segelboote, zahlreiche Surfer und Kitesurfer, gewerbliche Bootsvermieter für Elektro-, Ruder- und Tretboote. Weiter kommen noch gewerbliche Segelbootvermieter, Eventveranstalter und mehrere Segelschulen hinzu. Kathan weist zudem noch auf die staatliche Seenschifffahrt mit ihrem umfangreichen Linienverkehr hin. „Ferner dient der Tegernsee aber auch als Ausflugs-, Fremdenverkehrs- und Naherholungsziel“, erklärte er in seiner Stellungnahme.

Dabei zähle zu den Aufgabenbereichen der Polizei neben der Sicherung dieser zahlreichen Bootsfahrer auch die Überwachung der Naturschutzbereiche. Hierzu gehören zum Beispiel die Ringseeinsel und die verschiedenen Schilfzonen rund um den See.

Neues Boot vom Innenminister befürwortet

Auch an den Seefesten sei das Boot immer im Einsatz. Kathan wies schon damals drauf hin, dass das über 25 Jahre alte Polizeiboot nicht mehr zeitgemäß sei. Im Herbst kam es jetzt beim alten Boot zu einem Motorschaden. Den zu reparieren wäre jedoch nicht mehr wirtschaftlich gewesen.

Innenminister Joachim Hermann hat der Polizeiinspektion Bad Wiessee also nicht nur Verstärkung durch einen Mann zugesagt, sondern auch gleich ein neues Polizeiboot befürwortet. Das neue Boot soll mit 150 PS eine eher niedrigere Motorleistung aufweisen. Dafür ist es aber um einiges leichter als das Alte. Schon im Frühjahr können die Beamten dann voraussichtlich mit dem neuen Boot über den Tegernsee fahren.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus