Kreuther Gemeinderat befasst sich mit Klage gegen Alpenpark
Nicht ganz vom Tisch

von Rose Beyer

Seit die Klinik im Alpenpark ihre Erweiterungspläne bekannt gegeben hat, gibt es Streit mit den Nachbarn. Diese sind mit ihren Klagen vor Gericht nun gescheitert. Das Projekt darf gebaut werden. Am heutigen Donnerstag will Kreuths Bürgermeister Josef Bierschneider den Gemeinderäten berichten. Denn ganz ist die Sache noch nicht durch.

Die Baupläne rund um die Klinik im Alpenpark sind heute Thema im Kreuther Gemeinderat.
Die Baupläne rund um die Klinik im Alpenpark sind heute Thema im Kreuther Gemeinderat.

Die Klinik im Alpenpark will erweitern. Die derzeitige Kapazität von 120 Betten soll auf 150 Betten aufgestockt werden. Das soll vor allem die Wirtschaftlichkeit erhöhen. Die Idee, zu erweitern, gibt es schon lange. Doch die Durchsetzung scheiterte immer wieder an Klagen der Anwohner.

Mehrere Klagen gegen Anbau und Parkplatz

Bereits Mitte letzten Jahres klagte eine Erbengemeinschaft aus Mönchengladbach gegen den Anbau. Ihr Ferienhaus liegt nahe der Klinik. Daher monierten sie Lärmbelastung und mangelnden Sichtschutz. Doch die Klage wurde im Juli 2014 abgewiesen.

Nachbarn der Klinik fürchteten ebenfalls um Ruhestörung und sträuben sich besonders gegen die Vergrößerung des Parkplatzes, welcher direkt an ihrem Grundstück anliegt. Doch auch diesem Ansinnen wurde nicht stattgegeben. Nun hofft man seitens der Klinik auf einen baldigen Baubeginn. Die Genehmigung der Gemeinde Kreuth liegt bereits seit Dezember 2013 vor.

Details gibt’s in der Gemeinderatssitzung

Bürgermeister Josef Bierschneider blickt positiv auf den geplanten Bau. Denn die Rechtswege seien nun ausgeschöpft, die Nichtzulassungsbeschwerde wurde abgewiesen.

Unklar ist jedoch noch das Ergebnis des parallel laufenden Normenkontrollantrags, welcher seitens der Kläger aus Mönchengladbach eingereicht wurde. Dies und alles zum geplanten Anbau wird Thema in der Gemeinderatssitzung am heutigen Donnerstag, den 15. Januar, um 19 Uhr im Kreuther Rathaus sein.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus