Ölfilm auf dem Tegernsee

von Sascha Salmen

Heute Nachmittag entdeckten einige Passanten einen seltsamen Ölfilm auf der Oberfläche des Tegernsees. Die Feuerwehr konnte die Ausbreitung des Schmierstoffs stoppen. Inzwischen ist klar, was die Ursache war.

Heute Nachmittag wurde der Polizeiinspektion Bad Wiessee ein Ölfilm auf dem Tegernsee im Bereich der Bootsanlegestelle an der Seepromenade mitgeteilt. Vor Ort konnte deutlicher Geruch von Schmierstoffen und eine bereits größere Ausbreitung festgestellt werden, sodass die Freiwillige Feuerwehr Bad Wiessee und das Wasserwirtschaftsamt in Kenntnis gesetzt wurden.

Die Wiesseer Feuerwehr konnte schließlich mit den Kollegen der Feuerwehr Tegernsee mit Hilfe eines Bootes die Ausbreitung mittels Ölsperren stoppen. Grund für die Verunreinigung des Wassers war laut Polizei ein in der Nähe der Bootsanlegestelle aus dem Wasser gehobenes Motorboot. Dieses wurde kurze Zeit zuvor gereinigt, wobei die Restflüssigkeit in den See gelangte. Nach Angaben des Wasserwirtschaftsamtes wird von zirka einem Liter schmierstoffhaltiger Flüssigkeit ausgegangen.

Anzeige

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus