Auf "Frühstücks-Tour" rund um den Tegernsee

Ohne Semmel geht nix!

Ein Sprichwort sagt: „Iss morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettelmann“. Ob das gesund ist, darüber streiten sich die Experten. Fakt ist: ein Frühstück ist ein guter Start in den Tag. Doch wo im Tal lohnt es sich einzukehren?

Unsere Redakteure haben im Verlauf der letzten Jahre unterschiedliche Lokalitäten im Tal getestet. Ob aus persönlichen Gründen (der Hunger war zu groß) oder beruflicher Anregung (bitte hinfahren und anschauen). Herausgekommen sind Eindrücke zu diversen Frühstücksmöglichkeiten rund um den Tegernsee. Hier eine kleine Auswahl.

Bad Wiessee

Einen Smoothi zum Start in den Tag? Warum nicht. In Schuster’s Milch- und Kaffebar in der Münchner Straße in Bad Wiessee werden die Fitmacher in vielfältigen Variationen angeboten. Dazu passend gibt es veganes und vegetarisches sowie eine Vielzahl von Themenfrühstücken. Das Schuster’s ist ein richtiges Frühstückscafé, das auch Langschläfer nicht verhungern lässt. Bis 17 Uhr kann man aus der Frühstückskarte bestellen. Aber Achtung – am Wochenende sind Plätze Mangelware. Reservieren ist von Vorteil.

Wer’s etwas mondäner bevorzugt, ist im Hotel Terrassenhof in Bad Wiessee richtig. Ab 7 Uhr lockt das umfangreiche Buffet mit verschiedenen Brotsorten, frischen Semmeln, Aufstrichen, Müsli, Obst und saisonalen Köstlichkeiten. Beim „Show-Cooking“ bereitet ein Koch Eierspeisen vor den Augen der Gäste zu. Das Angebot steht von 7 bis 11 Uhr täglich zur Verfügung. Im Sommer lässt sich das Frühstück hervorragend auf der von mächtigen Kastanien beschatteten Seeterasse genießen.

Am Boarhof gibt es hauptsächlich selbstgemachtes / Quelle: Brotzeit-Online

Der Boarhof in Holz ist ein wenig abgelegener. Doch der Weg nach Holz hoch lohnt sich. Die Familie Bogner betreibt hier inmitten von Wiesen und Tieren einen Hofladen samt kleines, aber feines “Hofcafe”. Es werden fast nur hofeigene Bio-Produkte angeboten. Was nicht selbst hergestellt wird, beziehen die Bogners von regionalen, nachhaltig arbeitenden Produzenten. Frühstück gibts am Freitag und Samstag von 8 bis 12 Uhr.

Gmund

Das Café Wagner in Gmund neben dem Bahnhof hat eine lange Tradition. Vor 43 Jahren wurde es von Christa und Alfons Wagner gegründet. Vor vier Jahren verabschiedeten die Wirtsleute sich in den Ruhestand. Doch das renommierte Café besteht weiter unter neuer Leitung.

Neben hausgemachten Kuchen und Torten kann man hier auch gut frühstücken. Im Angebot ist ein traditionelles Frühstück mit Brotkorb, Marmeladenauswahl und herzhaften Wurst- und Schinkenspezialitäten. Geöffnet ist das Café Montag bis Freitag ab 8 Uhr, Sonn- und Feiertags ab 9 Uhr.

Rottach-Egern und Kreuth

Liebhaber guten Kaffees kommen bei der Tegernseer Kaffeerösterei in Kreuth auf ihre Kosten. Kaffee aus sortenreinen, unvermischten Hochlandbohnen, die schonend geröstet wurden, kommt hier in die Tassen. Passend dazu gibt’s im angrenzenden Café Felix jeden Tag von 9 Uhr bis 12 Uhr ein „Frühstücksangebot für Genießer“.

Eine echte Rottacher Institution ist die Bäckerei und Café Tremmel in der Südlichen Hauptstraße. Hier werden Brot, Semmeln und Brezen noch von Hand hergestellt und das schmeckt man auch. Das Café Tremmel bietet ein traditionelles Frühstück an, das besonders für Frühaufsteher interessant sein dürfte. Denn das Café öffnet bereits um 6 Uhr morgens. Von der gemütlichen Terrasse aus können die Gäste ungestört das Treiben auf der Hauptstraße beobachten.

Tegernsee

Anziehungspunkt für Touristen und Einheimische ist das Café Aran an der Hauptstraße in Tegernsee. Das Konzept sucht seinesgleichen: „Aran“ ist das gälische Wort für Brot. Und genau das gibt es im gleichnamigen Café kombiniert mit zahlreichen Aufstrichen – von süß über pikant bis herzaft oder schwarf. Extras wie frisch aufgeschnittene Fenchelsalami oder roher Schinken komplettieren das Angebot.

Das Aran in Tegernsee lädt durch die direkte Lage am See zum Kaffeetrinken ein.

Klein aber fein präsentiert sich am südlichen Ende des Tegernsees – direkt an der Hauptstraße gelegen – ein Lokal, das früher am Steinmetzplatz beheimatet war. Bei “Geschmackssachen” gibt es, neben einem täglichen Mittagstisch, ab 7 Uhr morgens auch ein ausgiebiges Frühstück. Vom “FLOTTEN BUAM” über den “OIMARA” bis zum “GROßKOPFADEN” kommt hier bei den Angeboten jeder auf seinen Geschmack.

Eine lange Geschichte kann auch das Stieler-Haus an der Point in Tegernsee vorweisen. In den liebevoll renovierten Räumen, die gleichzeitig als kleines Museum dienen, kann man gut frühstücken und an Sonntagen und Feiertagen brunchen. „Karl Stieler“ nennt sich der Brunch in Buffet-Form von 10 bis 13 Uhr. Reguläres Frühstück ist von Montag bis Samstag jeweils von 9 bis 13 Uhr erhältlich.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme