Verkehrskontrolle in Bad Wiessee
Ohne Versicherung aber mit Haftbefehl unterwegs

von Filiz Eskiler

Bei einer Verkehrskontrolle in Bad Wiessee stieß die Polizei auf einen Wagen, der bereits vermerkt war. Nach kurzer Untersuchung bemerkten die Beamten, dass der Pkw nicht das Einzige war, was gesucht wurde.

Am Freitag, den 14. 05., war ein 47-Jähriger mit seinem Pkw Jaguar aus Erlangen in Bad Wiessee unterwegs. Gegen 12 Uhr fiel er Beamten der Polizeiinspektion (PI) Bad Wiessee ins Auge, und wurde aus dem Verkehr gezogen.

Bei der Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass der Wagen bereits seit Herbst 2020 nicht mehr versichert war und deshalb im Fahndungsbestand zur Entstempelung vermerkt war. “Bei einer näheren Überprüfung wurde festgestellt, dass nicht nur nach dem Pkw gesucht wurde, sondern auch nach dem 47jährigen Fahrer”, berichtet die PI Bad Wiessee. Weiter wird erklärt:

Anzeige

Der Mann wurde mit Haftbefehl gesucht, weil er ein Bußgeld nicht bezahlt hatte. Dies konnte er vor Ort jedoch nachholen und somit einer Einlieferung in eine JVA entgehen.

Statt mit dem Pkw musste er den Nachhauseweg nach Mittelfranken mit dem Zug antreten. Ihn erwartet nun auch ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus