Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Landratsamt rechnet mit starkem Anstieg der Corona-Infektionen

Omikron verbreitet sich im Landkreis Miesbach

Von Redaktion

Omikron ist im Landkreis angekommen und verbreitet sich weiter. Mittlerweile gibt es über 50 bestätigte Fälle. Das Gesundheitsamt geht davon aus, dass die Zahlen stark steigen werden.

Omikron ist im Landkreis angekommen – vor allem jetzt heißt es wieder: testen, testen, testen / Quelle: TS

“Omikron ist mit inzwischen 54 bestätigten Fällen, davon alleine 35 in den vergangenen fünf Tagen, mitten im Landkreis angekommen”, das berichtet eine Sprecherin des Landratsamts Miesbach.

Vor einer Woche waren nur 18 Omikron-Fälle bestätigt. Mittlerweile seien die Fälle auch nicht mehr einer einzelnen Gruppe wie Reiserückkehrern zuzuordnen, sondern verteilen sich quer über alle Gruppen im Landkreis.

“Erfreulicherweise gibt es derzeit keine größeren Infektions-Cluster im Landkreis, jedoch liegt das womöglich daran, dass Schulen und Kitas geschlossen sind und auch viele Betriebe erst in der kommenden Woche wieder öffnen”, so die Sprecherin weiter. Nichtsdestotrotz gehe das Gesundheitsamt davon aus, dass die Fallzahlen in den kommenden Wochen vor dem Hintergrund der besonders infektiösen Omikron-Variante stark steigen werden.

In der kommenden Woche beginnt wieder der Schulunterricht – nach aktuellem Kenntnisstand wie vor den Weihnachtsferien in Präsenzform und mit regelmäßigen Tests. Das Gesundheitsamt bittet alle Eltern, ihre Kinder in den kommenden Tagen vor dem Schulstart regelmäßig auf freiwilliger Basis zu testen, damit es nach den Ferien zu möglichst wenigen Einträgen in Schulen kommt und das gemeinsame Ziel der Aufrechterhaltung des Präsenzunterrichts weiter verfolgt werden kann.

Impf-Nachfrage bleibt gleich

Die Nachfrage nach Impfungen gegen das Coronavirus ist währenddessen nahezu gleich geblieben: Trotz der Feiertage wurden in der vergangenen Woche 278 Erstimpfungen, 391 Zweitimpfungen und 2.146 Auffrischungsimpfungen im Impfzentrum verabreicht.

Neuigkeiten rund ums Impfzentrum:

  • Boosterimpfungen sind nun nach einer Klarstellung des Gesundheitsministers in den Impfzentren auch schon für Jugendliche ab 12 Jahren möglich.
  • Der Impfstoff von Biontech ist derzeit nur eingeschränkt verfügbar und wird im Impfzentrum nur noch Impfwilligen unter 30 Jahren und Schwangeren angeboten.
  • Fahrplan ImpfbusPlus in der kommenden Woche – immer zwischen 9.00 und 13.00 Uhr
  • 11.01.22: Vitalwelt Schliersee, Perfallstraße 4
  • 13.01.22: Seeforum Rottach-Egern, Nördliche Hauptstraße 35
  • 15.01.22: Irschenberg Turnhalle, Kirchplatz 2


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme