Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Zweiter Tag der Tulpen-Rallye

Oldtimer stürmen Wallberg

Von Felix Wolf

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie berichtet, startete gestern die älteste und größte Oldtimer-Rallye der Niederlande auf dem Schlossplatz in Tegernsee: Die Tulpenrallye. Heute ging es weiter über die legendäre Wallbergstraße.

Rund 220 edle Oldtimer machten sich von dort auf den Weg durch Europa. Die Strecke von etwa 2300 Kilometer führt in sechs Etappen von Deutschland über Österreich, Frankreich, Luxemburg und Belgien nach Holland.

Heute früh ging es von Rottach-Egern aus zur ersten Etappe nach Österreich. Fraglich war zunächst, ob das Landratsamt eine kurze Fahrt über die Wallbergstraße genehmigen würde. Doch heute rollten die Oldtimer mit ihren motorsportbegeisterten Fahrern auf der legendären Panoramastraße den Wallberg in Rottach-Egern hinauf. Auf einer Straße, auf der alles, was im Motorsport Rang und Namen hatte, schon Gas gab.

Unter den über 200 Oldtimern sind unter anderem Bentley, Alfa-Romeo, Porsche, Austin-Healey und viele andere Raritäten mit einem Baujahr vor 1972 vertreten. Die Teams sind in vier Klassen unterteilt worden: Vintage, Touring, Sporting und Expert. Sie kämpfen dabei um das rechtzeitige Finden der richtigen Strecken und Kontrollpunkte sowie das Notieren der genauen Durchfahrtszeit an den Zeitkontrollen. Der Schwerpunkt der Rallye liegt allerdings nicht auf Schnelligkeit, sondern auf der Navigation und zahlreichen Gleichmäßigkeitstests.

Und hier die Fotostrecke:

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme