Bräuche, Traditionen, Eiersuche

Ostern am Tegernsee

Besonders die Kleinen freuen sich schon darauf, gleich auf Ostereiersuche zu gehen. Welche Traditionen sich eingebürgert haben und wie man Ostersonntag und -montag am besten verbringen kann …

Ostern steht vor der Tür und im Tal wird fleißig nach Eiern gesucht
Ostern steht vor der Tür und im Tal wird fleißig nach Eiern gesucht.

Der Frühling ist da, die Sommerzeit ist eingeleitet und das Osterfest ist da. Heute und morgen pilgern daher viele in die Kirchen oder auf Kreuzweg-Meditationen. Osterkerzen werden entzündet. Bei der Eucharistiefeier und beim Osterfrühstück trifft man sich dann mit Familie und Freunden.

Besonders bei den Kleinen überwiegt aber die Vorfreude auf das, was der Osterhase in seinen Nestern versteckt hat. Jetzt darf man endlich die im Kindergarten gefärbten und bemalten Eier aufessen, die als Symbol des Lebens und der Auferstehung gelten. Hierbei darf der Schokoosterhase natürlich nicht fehlen. Er ist mit seiner Fruchtbarkeit Zeichen der Lebensfreude.

Ostern im und ums Tal

Im Hotel „Das Tegernsee“ kann man am Ostersonntag um 12:30 Uhr am Oster-Jazz-Lunch teilnehmen. Hier gibt es für die Gäste verschiedene Spezialitäten zur Auswahl. In der Nachtwache wird dann der auferstandene Jesus erwartet und am Ostermontag machen viele einen traditionellen Familienspaziergang oder eine kleine Wanderung.

Wenn man mit der Familie über die Feiertage einen kleinen Ausflug machen will, ist zum Beispiel das Freilichtmuseum von Markus Wasmeier in Schliersee zu empfehlen. Hier erfährt man bis Ostermontag alles über traditionelle Osterbräuche. Auf dem Ostermarkt gibt es außerdem Hand- und Kunsthandwerk zu bewundern.

Lustiges Spiel mit langer Tradition "Oarscheibn" bei den Wallbergern
Lustiges Spiel mit langer Tradition: „Oarscheibn“ bei den Wallbergern.

Wer sich schon vor Ostern auf die Suche nach Eiern machen will, für den versteckt die Alpenregion Tegernsee Schliersee zusammen mit dem Osterhasen zehn Metall-Eier des Bio-Kräuterherstellers „Herbaria“ aus Fischbachau. Die kleinen Eier sind schon seit vergangenem Freitag im ganzen Landkreis verteilt. Hinweise zu den Verstecken gibt es auf der Facebook-Seite der Alpenregion.

Am Ostermontag lädt der Wallberger Trachtenverein wieder Eltern und Kinder zum Waldfestplatz Lori Feichta nach Enterrottach ein. Während die Erwachsenen bei zünftiger Musik beisammen sitzen, gehen die Kinder erst auf Eiersuche und messen sich dann beim sogenannten „Oarscheibn“, einem Spiel mit langer Tradition.

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme