Tegernseerstimme
Die Tal Stimmen Podcast anhören
155

Der Landkreis Miesbach hat den Schwellenwert (7-Tage-Inzidenz über 100) überschritten.

Alle Infos zu Corona im Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Nächste Geduldsprobe für Autofahrer am Tegernsee

Ostiner Sperrung sorgt für Stau

Von Nina Häußinger

Seit gestern ist die Strecke von Gmund Richtung Ostin komplett gesperrt. Der Verkehr muss großräumig umgeleitet werden. Gestern kam es schon zu langen Stauungen. Hoffnung auf Besserung gibt es erstmal nicht – die Sperrung dauert.

Die Arbeiten zwischen Seeglas und Ostin laufen noch für die kommenden zwei Wochen / Foto: Maxi Hartberger

Das Staatliche Bauamt erneuert in den kommenden Wochen den Fahrbahnbelag auf der Staatsstraße 2076 zwischen Seeglas und Ostin auf einer Länge von rund 2,2 Kilometern. Schon seit 23. September liefen unter halbseitiger Sperrung die Vorarbeiten wie Erd-, Entwässerungs- und Pflasterarbeiten. Der Verkehr wurde durch eine Ampelschaltung geregelt.

Seit gestern ist die Strecke nun jedoch unter der Woche komplett gesperrt. Die neue Asphaltschicht muss angebracht werden. Die Arbeiten dauern bis zum 25. Oktober. Das dürfte viele Pendler und Tegernseer Tal-Bürger wieder auf eine gewaltige Geduldsprobe stellen.

Gestern Abend wurde erstmals das Ausmaß der Sperrung deutlich. Ab St. Quirin ging nämlich nichts mehr. Im Schritttempo fuhr man Richtung Kreuzstraße. Über die wird der Verkehr Richtung Miesbach und Hausham in den kommenden Wochen umgeleitet. An den Wochenenden ist die Strecke über Ostin für den Verkehr freigegeben.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme