Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Blitz-Marathon startet am Donnerstag - Hier gibts die Radarstellen

Owe vom Gas!

Von Rose Beyer

Am 18. September startet der zweite deutsche Blitz-Marathon. Auch in und um Holzkirchen werden „schöne Fotos“ gemacht. Donnerstag früh um 6 Uhr geht’s los mit den Tempokontrollen.

Über 24 Stunden lang rotieren die Messgeräte von Standort zu Standort. Wir verraten die Straßen, wo genau geblitzt wird.

Wer morgen zu schnell fährt, wird geblitzt
Wer morgen zu schnell fährt, wird geblitzt

Am Donnerstag, 18. September, um 6 Uhr früh beginnt der zweite deutsche Blitz-Marathon. Direkt im Anschluss folgt eine „Schwerpunktwoche Geschwindigkeit“, in der weiter geblitzt wird. Insgesamt dauert die Aktion bis Donnerstag, 25. September, um 24 Uhr.

Geplante Standorte und Überraschungen

Die Menschen zum Nachdenken bringen. Damit sie die vorgeschriebenen Höchstgeschwindikeiten auf Straßen einhalten. Das ist der Sinn der geballten Geschwindigkeitskontrollen. Initiiert hat die Aktion die Polizei. Bundesweit beteiligen sich die Dienststellen. Unterstütztend wirken Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberland und Autobahnpolizei.

Auch die Holzkirchner Beamten werden mit ihrem Handgerät unterwegs sein. Zusätzlich ist das Festgerät der Autobahnpolizei im Einsatz, wie man von Josef Lang von der Holzkirchner Polizei erfahren kann. An welchen Standorten die Blitzgeräte stehen, das verrät laut Alfred Christl von der Miesbacher Polizei eine ausführliche Online-Liste.

Es wird jedoch auch „Überraschungs-Standorte“ geben. Denn die Beamten dürfen die Standorte im Laufe des Tages verlagern. Dann zum Beispiel, wenn es an einem geplanten Standort kaum Verkehrsaufkommen gibt oder er wegen einer Baustelle oder sonstiger Behinderungen nicht genutzt werden kann.

Runter vom Gas – für mehr Sicherheit

Die Geschwindigkeit drosseln sollte man aber nicht nur während der Verkehrsüberwachung, sondern generell. Denn überhöhte Geschwindigkeit ist nach wie vor Ursache Nummer 1, wenn Unfälle passieren. Die Zahlen, die das Bayerische Innenministerium veröffentlichte, sind alarmierend: Demnach starben 2013 in Bayern bei Geschwindigkeitsunfällen 200 Menschen, über 10.000 wurden verletzt.

Auffallend ist, dass zu hohe Geschwindigkeit nicht nur die Hauptursache für Unfälle ist. Die Ausgangsgeschwindigkeit ist zudem entscheidend, wie schwer die Verletzungen sind. Wenige Stundenkilometer können demnach den Unterschied zwischen Leben und Tod bedeuten. Wie erfolgreich der Blitzmarathon und die anschließende Aktionswoche ausfallen werden, also wie viele Raser erwischt werden, wird sich ab Donnerstag zeigen.

Geplante Standorte in und um Holzkirchen

Holzkirchen:
Rosenheimer Straße / Erich-Kästner-Straße
Orstteil Kurzenberg, B 13
Ortsteil Großhartpenning, Tölzer Straße
Bundesstraße 13, außerorts

Otterfing:

Valley:
Ortsteil Grub, Kreisstraße MB 4

Warngau:
B 472 / Kreisstraße MB 10

Weyarn:
Staatsstraße 2073, Höhe Mangfallweg

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme