Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
434

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

“Ereignisreicher Nachmittag”

Polizei hat alle Hände voll zu tun

Von Redaktion

Gestern war die Autobahnpolizei Holzkirchen voll eingespannt. Um 12.30 Uhr ging es mit dem ersten Unfall los, später sollte auch noch ein Rettungshubschrauber landen und die Autobahn gesperrt werden.

“Los ging es gegen halb eins, als ein 58-jähriger Münchner mit seinem Mercedes AMG an der Anschlussstelle Taufkirchen Ost von der Fahrbahn abkam”, schildert die Autobahnpolizeistation Holzkirchen. Glücklicherweise wurde bei diesem Unfall niemand verletzt – dennoch, am vergangenen Samstagnachmittag hatten die Polizisten der Autobahnpolizeistation alle Hände voll zu tun.

Weiter ging es um kurz vor 15.00 Uhr. Ein 40-Tonner touchiert einen rumänischen Kleintransporter und beschädigt dabei die linke Seite des Transporters. Der rechte Fahrstreifen sei für die Unfallaufnahme kurzfristig gesperrt worden, so die Polizei.

Autobahn für Hubschrauber gesperrt

Inzwischen hat sich jedoch schon ein weiterer Unfall ereignet. Auf der Rastanlage Holzkirchen Süd kam es zu einem Auffahrunfall mit Blechschaden. Da sich die beiden Beteiligten jedoch nicht einigen konnten, musste auch hier eine Streife aufkreuzen.

Der nächste Unfall ließ nicht lange auf sich warten. Gegen 16.30 Uhr, kurz vor der Raststätte Hofoldinger Forst, fuhr ein Audi einem Motorradfahrer ins Heck, sodass er in weiterer Folge stürzte. Der Audi habe nicht mehr abbremsen können als der Motorradfahrer auf den linken Fahrstreifen wechselte, erklärt die Polizei dazu.

Beide Insassen des Audis wurden dabei mittelschwer verletzt. Der Fahrer musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Seine Beifahrerin wurde per Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Für die Hubschrauberlandung musste die Autobahn für etwa eine Stunde komplett gesperrt werden – das führte laut Polizeiinformationen zu einem erheblichen Rückstau.

In diesem Stau kam es zum daraufhin zu einem weiteren Auffahrunfall mit zwei Verletzten.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme