Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
491

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Ermittlungen wegen Betrugs

Polizei warnt vor Service-Firma im Tegernseer Tal

Von Redaktion

In den vergangenen Tagen fiel der Wiesseer Polizei eine unseriöse Service-Firma auf, die im Tegernseer Tal um Aufträge wirbt. Mittlerweile wird wegen Verdachts auf Betrug ermittelt. Die Polizei sucht nun Personen, die von der Firma abgezockt wurden.

In den vergangenen Tagen war eine laut Polizei unseriöse Haus- und Gartenservicefirma aus dem Großraum München im südlichen Tegernseer Tal unterwegs. Die Firma sei mit Kleintransportern mit norddeutschen Kennzeichen unterwegs und biete Hofreinigung, Dach abkehren und ähnliche Serviceleistungen an.

Anzeige | Hier können Sie werben

Zusätzlich soll die Firma mit Flyern und Visitenkarten im Briefkasten um Aufträge werden. Wie bei der Polizeiinspektion Bad Wiessee bekannt wurde, arbeitet die Firma nur gegen Barzahlung und zum Teil wird ein bis zu 10facher Preis der tatsächlich erbrachten Leistung verlangt. Mittlerweile wird wegen des Verdachts auf Betrug ermittelt.

Geschädigte sollen sich deshalb bei der Polizeiinspektion Bad Wiessee und der Nummer 08022 98780 melden. Die Polizei warnt aus diesem Anlass vor folgenden Haustürgeschäften:

  • Kaufen oder unterschreiben Sie niemals etwas an der Haustür. Die angebotenen Handwerkerleistungen sind meist nur minderwertig oder werden nicht abgeschlossen.
  • Bestehen Sie auf ein schriftliches Angebot mit detaillierten Leistungen
  • Lassen Sie unaufgefordert kommende „Handwerker“ oder „Verkäufer“ nicht in Ihre Wohnung.
  • Seien Sie bei Angeboten an der Haustür stets skeptisch.
  • Rufen Sie bei einer ortsansässigen Firma an. Schildern und vergleichen Sie das Angebot.
  • Lassen Sie sich durch forsches Auftreten nicht unter Druck setzen.
  • Beauftragen Sie diese Personen mit Schwarzarbeit, machen Sie sich unter Umständen selbst strafbar.
  • Wenden Sie sich im Zweifel an die örtliche Polizeiinspektion oder rufen Sie im Notfall die 110.
  • Melden Sie ähnliche Vorfälle oder verdächtige Wahrnehmungen


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Anzeige | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme