Polizeimeldung: Mit Pocket-Bike erfolgreich vor Polizei geflohen

von Sascha Salmen

Da hat es sich ein “Motorradfahrer” am vorletzten Samstag um 23:00 Uhr in Rottach ziemlich eingebaut: Ohne Licht und auf einem selbst gebauten “Minimoped”, hat er sich eine tapfere Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Die erste Runde ging übrigens an ihn – nach der angetäuschten Aufgabe, ist er erfolgreich zu Fuß geflüchtet. Nur Moped und Helm musste er leider auf der Flucht zurücklassen. Die Polizei sucht jetzt nach Fahrer und Hinweisen.

Wie immer, hier die Meldung im Original:

Nächtliche Spritztour mit Pocket-Bike endet mit Sicherstellung

Anzeige

Am Samstag, 29.05.2010 um ca. 23:00 Uhr befand sich eine Streife der PI Bad Wiessee in der Sonnenmoosstraße in Rottach-Egern. Plötzlich fuhr ein Pocket-Bike ohne jegliche Beleuchtung an der Streife vorbei. Als der Fahrer des Pocket-Bikes bemerkte, dass er die Aufmerksamkeit der Streife auf sich gezogen hatte beschleunigte er sein Gefährt und versuchte in Richtung Karl-Theodor-Straße zu flüchten. Dabei missachtete er sämtliche Verkehrsregeln. In der Karl-Theodor-Straße verlangsamte er dann sein Tempo, so dass er überholt werden konnte.

Noch bevor der Streifenwagen zum Stillstand kam, verließ der Krad-Fahrer sein Fahrzeug , warf seinen Motorradhelm weg und flüchtete unerkannt zu Fuß durch ein angrenzendes Grundstück. Das Motorrad „Marke Eigenbau“ ,ohne Kennzeichen, und der Helm wurden von der Polizei sichergestellt.

Wer Angaben zur Herkunft des Gefährt`´s bzw. des Helmes machen kann, wird gebeten sich bei der Polizei in Bad Wiessee unter 08022/9878-0 zu melden.

Wimmer, POM

Und so sieht das Gefährt und der Helm aus: (cooles Ding, wie wir finden 😉 )


SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus