Polizeimeldung: Porsche mit 135 Km/h in Bayerwald geblitzt und Fahrerflucht in Rottach

Von Redaktion

Anmerkung vom 28. Juni / 18:09 Uhr:
Wir haben noch eine zweite Meldung der Polizei dazugepackt. In Rottach kam es heute Nacht zu Beschädigungen an einem Auto. Die Polizei vermutet, dass das Fahrzeug durch einen LKW beschädigt wurde. Ob der LKW-Fahrer davon überhaupt etwas mitbekommen hat, ist allerdings fraglich. Die Wiesseer Wache sucht jetzt nach Zeugen.

Die Pressemeldung, wie immer, hier im Original.

Ursprünglicher Artikel vom 28. Juni:
Seit einem Monat wissen wir ja was es kostet mit 167 Km/h bei erlaubten 100 geblitzt zu werden. Gestern war es dann mal wieder soweit. Die Polizei hatte Ihre Radarmessgeräte in Bayerwald (Kreuth) aufgebaut. Die Top-Geschwindigkeit erreichte in der 70-er Zone ein Porsche-Fahrer aus Dänemark. Mit 135 Km/h – und somit 65 Km/h zu schnell – fuhr er einen Hauch zu zügig durch die Radarfalle. 4 Punkte, 240 Euro und ein Fahrverbot in Deutschland waren wir Folge. Da er nicht der einzige war, hier mal die Original Polizeimeldung von der Polizei Bad Wiessee:


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme