Polizeimeldung: Vandalen beim Tegernseer Kindergarten

Wir lassen einfach direkt die Wiesseer Polizei zu Wort kommen. Das ist die Polizeimeldung, die heute um 14:41 Uhr bei uns einging:

Vandalen auf dem Gelände des Kindergartens in Tegernsee

In letzter Zeit gelangten immer wieder unbekannte Personen auf das Gelände des Kindergartens Tegernsee in der Prinz-Karl-Allee. In der Nacht von 08. auf 09.05.2010 bleib dieser Besuch nicht folgenlos. Die/der Unbekannte/n zerstörten die Kupfer-Fische, die sich am kunstvoll geschmückten Krabbeltunnel im Garten des Kindergarten befanden. Die Fische waren in den Ein-/Ausgang des Tunnels einbetoniert. Um diese herauszureißen und zu zerstören, war ein starker Kraftaufwand nötig.

Am Wochenende 14.05. – 17.05.2010 befanden sich wieder Unbekannte auf dem Gelände. Dieses Mal wurde jedoch kein Sachschaden verursacht. Auf dem Gelände wurden lediglich einige Dinge durcheinander gebracht. Der Außenbereich des Kindergartens wurde im letzten Sommer aufwendig mit viel ehrenamtlicher Hilfe neu gestaltet. Durch die Beschädigungen werden Gefahrenquellen für die Kinder geschaffen. Sie können daher ihr kleines neu geschaffenes Paradies nicht in vollem Umfang genießen.

Zeugen, die in den angegebenen Zeiträumen, unbefugte Personen auf dem Gelände des Kindergarten gesehen haben oder künftig diesbezügliche Beobachtungen machen, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Wiessee unter 08022/9878-0 zu melden oder gleich den Polizeinotruf 110 zu wählen.

Widmann, POMin

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme