Sozialpreis des Landkreises Miesbach vergeben

Preisträger aus Rottach und Marienstein

Von Nicole Posztos

Für ihren außergewöhnlichen sozialen Einsatz werden jährlich Menschen und Vereine im Landkreis Miesbach mit dem Sozialpreis ausgezeichnet. Heuer sind elf Vorschläge eingereicht worden.

Die Gewinner wurden nun von einer Jury ausgewählt bestehend aus vier Kreistagsmitgliedern unter dem Vorsitz von Landrat Jakob Kreidl ausgewählt. Und beide stammen aus Rottach und Marienstein.

Dabei fiel der Jury die Entscheidung nicht leicht, wie Kreidl bekräftigt: „Eigentlich hätten alle, die sich in ihrer Freizeit in diesem Maße für ihre Mitmenschen einsetzen, wie es die Vorgeschlagenen tun, diese Auszeichnung verdient.“

Hier die Pressemitteilung des Landkreises mit den beiden Preisträgern Gabriele Klein aus Waakirchen-Marienstein und Barbara Schlichtner aus Rottach-Egern:

Ein Teil der gestrigen Pressemitteilung aus dem Landkreis Miesbach


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme