Raddiebe in Holzkirchen unterwegs

Fahrrad absperren ist ein Muss, selbst im eigenen Gebäude. Das zeigen zwei Diebstahl-Fälle in Holzkirchen, die sich in der letzten Woche ereigneten.

In Holzkirchen kam es vor kurzem zu zwei Fahrrad-Diebstählen. Am Montag, den 27. Januar, wurde das Fahrrad eines 76-Jährigen vor dem HEP-Einkaufszentrum entwendet. Er hatte sein Rad, ein rotes Nevada-Fahrrad der Marke „Sinus“, auf dem dafür vorgesehenen Platz gegen 19 Uhr abgestellt, aber nicht abgesperrt. Als er von seinem kurzen Einkauf zurückkam, war das Fahrzeug im Wert von etwa 350 Euro weg.

Das war nicht der einzige Vorfall in der letzten Woche, bei dem ein Fahrrad geklaut wurde: Am letzten Wochenende, im Zeitraum vom 24. bis zum 27. Januar, wurde ein Mountainbike aus einem Keller geklaut. In einem Mehrfamilienhaus in der Daisenbergstraße 5 wurde das silberne Mountainbike im Fahrradkeller des Gebäudes abgestellt. Der Keller ist nur mit Hilfe eines Schlüssels für die Mieter des Mehrfamilienhauses zugänglich, das Fahrrad selbst war daher nicht zusätzlich abgesperrt.

Wer in einem der beiden Fälle Beobachtungen gemacht hat, soll diese bei der Polizeiinspektion Holzkirchen unter folgender Nummer melden: 08024 / 90740.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme