Ex-Weltmeister im Lanserhof

Radrenn-Profis trainieren am See

Radrennprofis zu Gast am Tegernsee. Das Team von Bora Hansgrohe verbringt die Woche im Lanserhof. Mit dabei: Tour de France Star Peter Sagan. Wir haben mal nachgefragt, was das Team hier macht.

Peter Sagan verbringt die Woche zusammen mit seinem Team im Lanserhof / Quelle Bild links: Wikipedia

Peter Sagan gewann dreimal in Folge die Straßenweltmeisterschaft im Rennradfahren. Auch bei anderen klassischen Rennen war der 28-jährige Slowake vorne mit dabei und sogar sechsmaliger Gewinner der Sprintwertung bei der Tour de France – auch bekannt als das Grüne Trikot.

Diese Woche verbringt Sagan zusammen mit seinem Team Bora Hansgrohe im Lanserhof oberhalb von Marienstein. Der Lanserhof ist Sponsor der Radrennfahrer und nicht das erste Mal Anlaufpunkt für das Team, das seinen Sitz in Raubling hat. Bis Freitag werden dort Leistungstest durchgeführt, erklärt Pressesprecher Ralph Scherzer auf Nachfrage. „Gleichzeitig drehen wir hier PR-Spots und machen Fotoshootings.“

Am Freitag geht es für Sagan und das gesamte Team dann schon wieder weiter – und zwar ins Trainingslager nach Mallorca.

Gemüsehändler, die frisches Obst nach Hause liefern, Restaurants, die Tagesgerichte durch offene Fenster verkaufen: Unternehmen im Oberland werden erfinderisch im Überlebenskampf gegen die Corona-Krise. Nur müssen die Menschen im Tegernseer Tal und darüberhinaus auch von diesem Erfindungsreichtum erfahren.

Um diese über den ganzen Landkreise verteilten Angebote übersichtlich zu bündeln, hat die TS eine Karte entwickelt: “das Tegernseer Tal schafft's” vernetzt kleine Unternehmer mit ihren Kunden. Wenn Sie, gegen einen Unkostenbeitrag, mit in der Karte und auf der Tegernseer Stimme aufgenommen werden möchten, melden Sie sich direkt bei uns.

Martina von Dall`Armi E-Mail martina@tegernseerstimme.de Tel 08022 / 509 21 20

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme