Rottacherin entdeckt ungebetenen Gast im Haus

Räudiger Fuchs schläft auf Wohnzimmercouch

Am gestrigen Montag staunte eine 61-jährige Rottacherin nicht schlecht. Als die Frau in ihr Haus in einer noblen Rottacher Gegend zurückkehrte, entdeckte sie einen räudigen Fuchs auf ihrer Schlafzimmercouch.

Zuerst hatte die Frau das seltsame Verhalten ihrer Hauskatze bemerkt. Immer wieder fauchte diese und zeigte ihre Krallen. Dann bemerkte die 61-jährige Rottacherin den strengen Geruch in ihrem Wohnzimmer. Auf einmal entdeckte die Hauseigentümerin einen räudigen Fuchs, der seelenruhig auf ihrer Couch schlief und wahrscheinlich durch die offene Terrassentür hereingekommen war.

Da sich der ungebetene Hausgast nicht vertreiben ließ, verständigte die Frau die Polizei. Zusammen mit einem ortsansässigen Jäger fing man den Fuchs ein. Es stellte sich heraus, dass das Tier krank war. Der Fuchs musste erschossen werden.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme