Randalierer ziehen durch Holzkirchen – Tegernseerstimme

Am Sonntag

Randalierer ziehen durch Holzkirchen

In Holzkirchen war Sonntagnacht einiges los. An mehreren Stellen wurde randaliert und Gegenstände angezündet. Die Polizei hat eine Vermutung.

Am Sonntag meldeten Anwohner im Bereich der Kohlstattstraße und „an der Maitz“ in Holzkirchen eine Reihe von Sachbeschädigungen und eine Ruhestörung. Gegen 04:00 Uhr früh wurde bei einem Bewohner der Kohlstattstraße 6 geklingelt. Um 04:30 Uhr, um 05:00 Uhr und 05:30 Uhr vernahm der Holzkirchner laute Knallgeräusche. Der Anwohner stellte außerdem später fest, dass ein Baum mit Farbe besprüht und beschädigt worden war.

Gegen 05:27 Uhr wurden im Spatzenweg 16 in Holzkirchen zwei Mülltonnen angezündet. Dabei wurden laut Polizei Holzkirchen Bücher aus einer anderen Papiertonne entnommen und mit Streichhölzern und Feueranzünder in einer Restmülltonne angezündet. Die schwarze Restmülltonne brannte vollständig ab, eine braune Bio-Tonne wurde ebenfalls beschädigt. Auch Bretter des Carports wurden zerstört. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt rund 400,- Euro.

Dixi-Klo brennt ab

Gegen 07:08 Uhr wurde in der Straße „an der Maitz“ auf Höhe Hausnummer 14 ein mobiles Toilettenhäuschen beschädigt. In diesem Fall setzte der unbekannte Täter das Dixi-Klo mit einem pyrotechnischen Gegenstand in Brand. Das Dixi-Klo brannte ab und war halb verschmort. Die Freiwillige Feuerwehr Holzkirchen war mit einem Einsatzfahrzeug und neun Feuerwehrlern im Einsatz. Der pyrotechnische Gegenstand wurde von der Polizei sichergestellt. Am Toilettenhäuschen entstand ein Sachschaden in Höhe von 600,- Euro.

Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei den Vorfällen um die gleichen Täter gehandelt haben kann. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Holzkirchen unter der Telefonnummer 08024/9074-0 entgegen.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme