Supermarktangestellte nahmen Verfolgung auf
Ladendieb in Holzkirchen geschnappt

von Katrin Hofstetter

An einem überfüllten Samstag im Supermarkt sieht eh keiner so genau hin. Das dachte sich wohl ein Regensburger Ladendieb in Holzkirchen beim Einstecken seiner Beute. Doch so leicht kam er nicht davon.

Vergangenen Samstag, 20. Juli, gegen 12:40 Uhr wollte sich ein 22-jähriger Regensburger einfach ohne zu Bezahlen mit Lebensmitteln aus einem Holzkirchner Supermarkt aus dem Staub machen. Er hatte Ware im Wert von rund 37 Euro eingesteckt.

Als der 22-Jährige zum Zahlen an der Kasse des Holzkirchner Supermarktes in der Tegernseer Straße erschien, legte er nur einen Artikel auf das Kassenband. Jedoch versteckte er in seinem Rucksack seine zuvor verstaute Beute. Nur blöd, dass die Mitarbeiter des Supermarktes ihn bei seiner Tat beobachtet hatten.

Schnell waren deshalb Mitarbeiter zur Stelle, die den jungen Mann aufforderten, seinen Rucksack zu öffnen. Auch den Filialleiter riefen sie hinzu. Als der Regensburger sich weigerte, der Aufforderung nachzukommen, nahm er Reißaus und wollte den Supermarkt fluchtartig verlassen. Doch mehrere Supermarktmitarbeiter konnten ihn aufhalten und übergaben ihn schließlich bis zur Feststellung seiner Identität der Polizei. Nun wird gegen ihn wegen räuberischen Ladendiebstahls strafrechtlich ermittelt.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus