Unfall auf der A8 Richtung Salzburg
Reifen platzt – Auto überschlägt sich

von Nina Häußinger

Heute Mittag ist eine Münchnerin auf der A8 Richtung Salzburg unterwegs. Kurz vor Weyarn platzt plötzlich einer ihrer Reifen und sie kracht in die Mittelleitplanke – es folgt ein langer Rückstau.

Am Mittwoch gegen 12 Uhr fuhr eine 38-jährige Münchnerin mit ihrem Opel Agila auf die A 8 in Richtung Salzburg. Etwa einen Kilometer vor der Anschlussstelle Weyarn platzte plötzlich einer ihrer Reifen.

Das Auto krachte in die Mittelleitplanke. Durch den Aufprall kippte das Fahrzeug um und blieb auf dem Dach in der Fahrbahnmitte liegen. Die Münchnerin konnte sich mit Hilfe eines Ersthelfers alleine aus dem Fahrzeug befreien und blieb glücklicherweise unverletzt.

Anzeige

Schaden in vierstelliger Höhe – fünf Kilometer Stau

Der Grund für den Reifenplatzer dürfte laut Polizei ein technischer Defekt sein. Am Fahrzeug und den Leitplanken entstand ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von 6.000 Euro.

Die Freiwillige Feuerwehr Holzkirchen war bis zur Bergung des Fahrzeugs vor Ort und sicherte die Unfallstelle ab. Durch den Unfall entstand ein Rückstau von etwa fünf Kilometern.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus