Reiseideen für Dezember: Hier ist Weihnachten besonders schön

Die winterliche Kälte treibt viele erst einmal an den Flughafen: Nichts wie ab durch die Mitte und am Sandstrand bei strahlendem Sonnenschein Geschenke auspacken statt unter dem heimischen Nadelbaum.

Dann wiederum gibt es diejenigen, die das kühle Wetter und die weihnachtliche Stimmung sehr wohl zu schätzen wissen. Doch auch sie müssen um die Weihnachtszeit nicht aufs Verreisen verzichten. Schließlich gibt es tolle Städte, in denen man Weihnachten mal etwas anders – aber nicht minder selig – zelebrieren kann. Dieser Artikel stellt ein paar von ihnen vor.

Es weihnachtet sehr … in Salzburg

Gar nicht so weit weg und doch ein Geheimtipp: Die österreichische Stadt in der Nähe der bayrischen Grenze ist für ihre tolle Atmosphäre in der Vorweihnachtszeit bekannt. Dazu leisten unter anderem die beeindruckenden Barockbauten ihren Beitrag, ebenso wie die tausenden Lichter, unter denen der lauschige Christkindlmarkt erstrahlt. Wirft man noch einen Blick auf die schneebepuderten Gipfel der Alpen, wird einem schnell klar, warum Mozart sich hier so wohl gefühlt hat.

X-Mas in Übersee: Weihnachten in New York

Allein schon der riesige Christbaum vor dem Rockefeller Center in New York ist der Stoff, aus dem Legenden gemacht sind. Ihn einmal zu sehen, gehört auf die Bucket List eines jeden Weihnachtsfans. Zudem ist New York um die Weihnachtszeit oft mit Schnee gesegnet, was zu dem viel besungenen „White Christmas“ führt, von dem so viele träumen. Natürlich ist eine Reise in die USA mit einigem Aufwand verbunden. So muss man beispielsweise hierfür ein ESTA beantragen und auch, wenn man bereits in den Big Apple gereist ist, könnte man sich fragen: „Kann ich mein ESTA erneuern?“ Der Aufwand lohnt sich allerdings in jedem Fall: Denn die Stimmung in der Stadt, die niemals schläft, ist am Heiligen Abend einfach unschlagbar. Einziges Manko: Geschenke darf man hier erst am 25. Dezember auspacken.

Beim Weihnachtsmann zu Hause: Lappland in Finnland

Manche behaupten ja, den Weihnachtsmann gebe es nicht. Die Finnen wissen es besser: Sie kennen sogar den Ort, an dem der alte, weißbärtige Mann mit seinen Elfen wohnt und die Geschenke für alle Kinder auf der Welt einpackt. Glücklicherweise ist es heutzutage sogar möglich, ihn in seiner guten Stube zu besuchen – und dabei vielleicht noch einen Blick auf die wunderschönen Nordlichter zu werfen, die bezaubernder sind als jedes Weihnachtsgeschenk. Fakt ist: Das Santa Claus Village in Lappland sollten sich echte Weihnachtsfans nicht entgehen lassen.

Crossover: Weihnachten in Hong Kong

Für Schnee kann man an dieser Location zwar nicht garantieren. Allerdings ist Weihnachten an diesem Ort mit Sicherheit ein Spektakel. Die riesigen Wolkenkratzer der chinesischen Sonderverwaltungszone werden zu dieser Jahreszeit mit überdimensionalen Weihnachtslichtern dekoriert und aus allen Ecken der Stadt schallen weihnachtliche Melodien. Darunter mischen sich typisch chinesische Formen wie Segelboote oder Tempel und sorgen für eine Weihnachtserfahrung der ganz besonderen Art.

Fazit: Zwar könnte man argumentieren, dass niemand Weihnachten so schön feiert wie Deutschland – man denke nur an die Christkindlmärkte in Nürnberg, Regensburg und Köln –, zur Abwechslung tun es aber auch die obigen Locations. Und eine Reise mit den Lieben ist ohnehin schon ein Geschenk.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme