Knapp 1.000 Sportler bei Tegernsee Triathlon
Rekordverdächtige Qualen

von Redaktion

Schwimmen, Radfahren, Laufen – drei Sportarten, für die der Tegernsee wie gemacht scheint. Am kommenden Sonntag bekommen knapp 1.000 Sportler die Möglichkeit, diese drei Disziplinen in einem Wettkampf zu kombinieren: Dann fällt der Startschuss zum Tegernsee Triathlon. Und das bei Sonnenschein und Hitze.

Beim Tegernsee Triathlon wird es voll und heiß.
Beim Tegernsee Triathlon wird es voll und heiß.

Wie die Veranstalter erklären, haben sich bereits jetzt mehr als 930 Sportbegeisterte für den Tegernsee Triathlon angemeldet. Gestartet wird wie gewohnt auf zwei verschiedenen Strecken. Für den Kurztriathlon über die Olympische Distanz heißt es: 1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und 10 Kilometer Laufen.

Anzeige

Beim Sprinttriathlon müssen 600 Meter im See, 20 Kilometer mit dem Rad und 5 Kilometer auf der Laufstrecke zurückgelegt werden. Zusätzlich gibt es auch in diesem Jahr wieder eine Staffel, in der sich mehrere Teilnehmer die Disziplinen aufteilen können. Trotz der Kürze dürfte es den Sportlern auch bei dieser Strecke ziemlich heiß werden. Vorhergesagt sind für Sonntag knapp 30 Grad. Zusammen mit den Steigungen rund um den Tegernsee bedeutet das viel Schweiß und größte Anstrengung.

„Das Interesse an der sportlichen Herausforderung Triathlon ist ungebrochen“, erklärt Organisator Peter Targatsch. Und die Zahlen geben dem Gmunder recht. Besonders freue es ihn, dass sich unter den Teilnehmern vermehrt Einsteiger finden. Ideal für Anfänger sei so Targatsch, der Sprinttriathlon.

Über diese Kurzdistanz findet auch heuer wieder die Landkreismeisterschaft statt, bei der Tegernsee Triathlon und Schliersee Alpen Triathlon gemeinsam die besten Triathleten des Landkreises Miesbach suchen. Sportler aus der Region, die am 19. Juni in Schliersee dabei waren und am 10. Juli den Tegernsee Triathlon absolvieren, können sich den Titel des Landkreismeisters holen.

Straßensperrungen unumgänglich

Für Touristen und Einheimischen bedeutet der Triathlon aber auch ein paar Einschränkungen. So kommt es am Sonntag Vormittag zu folgenden Straßensperren:

  • Am 10. Juli sind die B307 zwischen Seeglas und Tegernsee Ortseingang sowie die Staatsstraße 2076 zwischen Seeglas und Hausham jeweils von 9 Uhr bis 11:30 Uhr gesperrt.
  • Der Parkplatz Seeglas wird am Samstag, 9. Juli sowie Sonntag, 10. Juli komplett gesperrt sein. Als Ausweichparkplatz steht der Volksfestplatz zur Verfügung.

Und auch die Bayerische Oberlandbahn stellt für einige Verbindungen am Sonntag einen Schienenersatzverker zur Verfügung. Welche Züge ausfallen, steht in diesem Artikel.

Wer sich spontan entschließt, am Tegernsee Triathlon teilzunehmen, kann dies ebenfalls noch tun: Die Anmeldung über die Homepage unter www.tegernsee-triathlon.de läuft noch bis zum 6. Juli. Auch Nachmeldungen sind am Wochenende noch vor Ort möglich.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus