Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Rohstoffe als Kapitalanlage

Von Extern

Die wichtigste Anlageregel lautet, dass Sie nicht alle Eier in einen Korb legen müssen. Um das Risiko finanzieller Verluste zu reduzieren, muss das Anlageportfolio diversifiziert werden. Als Nächstes zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Rohstoffinvestitionen richtig verteilen, um Ihre Rendite zu maximieren.

Der moderne Markt bietet uns eine Vielzahl von Anlageinstrumenten zur Auswahl. Darunter sind die Währungen verschiedener Länder, Terminkontrakte für Rohstoffe und andere Güter, Anteile an Investmentfonds, Wertpapiere usw. Die aufgeführten Vermögenswerte können durch das Vorhandensein von gemeinsamen Eigenschaften kombiniert werden. Beispielsweise haben die Aktien bestimmter Unternehmen unterschiedliche Kapitalisierung.

Grundlegende Rohstoffe für Investitionen lassen sich leicht in andere Dienstleistungen und Vermögenswerte umwandeln. Sie werden häufig sowohl von Anfängern als auch von professionellen Anlegern verwendet. Bevor Sie in diesem Marktsegment tätig werden, müssen Sie sich mit den wichtigsten Funktionen vertraut machen und verstehen, welche Produkte am profitabelsten sind.

Man muss folgende Regeln nicht außer Acht lassen:

  • mit Rohstoffen können Sie Ihr Anlageportfolio diversifizieren und vor inflationären Prozessen schützen;
  • eine Wette auf ein enges Marktsegment oder auf einen Rohstoff ist in der Regel wirkungslos;
  • die Rohstoffkosten für Investitionen werden von geopolitischen Faktoren sowie dem Einfluss von Angebot und Nachfrage bestimmt;
  • Rohstoffanlagen wie physisches Gold können direkt dem Anleger gehören oder der Händler kann mit Wertpapieren, Investmentfonds, ETFs oder Terminkontrakten handeln.
  • Die Menschen begannen vor Jahrtausenden mit Rohstoffen zu handeln, als noch niemand von Wertpapieren oder von Oil profit App wusste. Diese Art des Handels war äußerst wichtig und brachte Menschen verschiedener Kulturen und Religionen zusammen. Seitdem hat der Rohstoffmarkt einen langen Weg zurückgelegt, von Seiden- und Gewürzkamelkarawanen bis hin zu modernen Börsen, an denen Händler, die ihr ganzes Leben lang handeln, niemals einen Verkaufsgegenstand berühren dürfen. Heute bietet der Rohstoffmarkt die Möglichkeit, börsengehandelte Investmentfonds zu nutzen, Unternehmenspapiere oder Rohstoffwerte direkt zu erwerben.

    Der Hauptvorteil von Investitionen in Rohstoffe besteht darin, dass sie vor inflationären Prozessen geschützt sind. Wenn die Inflation mit den Preisen steigt, steigt auch die Nachfrage nach Rohstoffanlagen. Eine solche Geldanlage ermöglicht es, das Diktat des Dollars loszuwerden, da die Rohstoffkosten nur mit einem Rückgang des Wechselkurses der amerikanischen Landeswährung steigen.

    Neben dem Diversifikationsschutz machen Anlagerohstoffe Investitionen rentabler. Die weltweite Nachfrage nach Rohstoffen ist immer an der Spitze. Er wird nicht stark von Änderungen der Leitzinsen, Wechselkurse und anderen wirtschaftlichen Faktoren beeinflusst. Daher zeichnen sich die Wertpapiere rohstofforientierter Unternehmen durch eine erhöhte Anlagerendite aus. Die Investition in Waren kann mit gewissen Risiken verbunden sein. Diese Art von Vermögenswerten zeichnet sich durch ein volatileres Verhalten aus.

    Der Handel mit Warenterminverträgen birgt spekulative Risiken. Beim Handel mit Futures wird ein Index oder ein zugrundeliegender Rohstoff verwendet. Der Einfluss dieses Faktors auf die Ausführung eines Futures-Vertrags bestimmt, ob die Spanne positiv oder negativ ist. Der Terminhandel allein birgt aufgrund seiner spekulativen Natur das Risiko finanzieller Verluste, die nicht mit dem ausgewählten Rohstoff zusammenhängen.

    Was beeinflusst die Wertbildung eines Rohstoffs wie Öl? Einmal aus dem Boden abgebaut, wird dieser wertvolle fossile Rohstoff zur Herstellung von Benzin, Kerosin, Dieselkraftstoff, Motorenöl, Asphalt, synthetischen Fasern, Kunststoffen und sogar Medikamenten und Kosmetika verwendet.

    Der Ölpreis hängt vor allem von Angebot und Nachfrage ab. Wenn die Nachfrage nach Rohstoffen wächst und die Produktion sinkt, werden die Waren teurer. Und umgekehrt wird die Ressource bei Überproduktion und sinkender Nachfrage billiger.

    Die Verbraucher- und Industrienachfrage aus führenden Entwicklungsländern wie Indien und China beeinflusst den Ölpreis stark. Auch geopolitische Instabilität und militärische Konflikte in Ölförderregionen können an der Preisbildung des schwarzen Goldes beteiligt sein.
    Die Investitionen in diesen Rohstoff haben ihre Besonderheiten. Ein Barrel Öl zu beschaffen ist nicht so einfach. Unter den Anlagemöglichkeiten, die den Zugang zu diesem Markt eröffnen, kann man ein so einfaches und effektives Instrument wie einen Terminkontrakt nennen. Der Handel mit Terminkontrakten ist jedoch riskant und erfordert auch Betriebskapital und Anlageerfahrung

    Partner Content

    Dieser Artikel steht nicht im Zusammenhang mit der Redaktion oder redaktionellen Inhalten.


    Unternehmen aus unserer Region

    Die neuesten Artikel

    Die Redaktion empfiehlt


    Aktuelle Jobangebote aus der Region
    Tegernseerstimme

    Tegernseerstimme