Rottach beteiligt sich an Hochwasserschutz in Kreuth

Von Redaktion

Mit insgesamt 17.500 Euro beteiligt sich Rottach am Hochwasserdamm in Trinis. Die Gesamtkosten von 35.000 Euro werden nun also zwischen den Gemeinden Kreuth und Rottach geteilt. Allerdings mit dem Risikofaktor auf Kreuther Seite: Sollten die Baukosten die geschätzten 35.000 Euro überschreiten, muss der Fehlbetrag von der Gemeinde Kreuth bezahlt werden. Der Rottacher Gemeinderat hat mit 12:5 Stimmen dafür gestimmt, zwar die Hälfte der Kosten zu übernehmen, allerdings nur bis zu einem Gesamtbetrag von 17.500 Euro. Bürgermeister Hafner wollte ursprünglich eine vollständige Teilung der Kosten, konnte sich aber nicht gegen seinen Gemeinderat durchsetzen.

Hier wird der Hochwasserdamm gebaut

Der Ein- bis Eineinhalb Meter hohe Damm, soll in das bestehende Landschaftsbild integriert werden. Auf insgesamt rund 180 Meter Länge verläuft der Damm vom bestehenden Weißachau Damm westlich bis zur Weißachaustraße und knickt von dort nach Süden ab.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme