Rottacher landet mit SUV im Bach

von Filiz Eskiler

In den frühen Morgenstunden hat es in Bayrischzell gekracht. Ein 20-Jähriger musste mit seinem SUV aus einem Bachbett befreit werden. Wie ist er dort gelandet?

Heute Morgen, gegen 04:30 Uhr, war ein 20-Jähriger aus Rottach-Egern mit seinem Audi SUV in Bayrischzell unterwegs. In der Tannerhofstraße kam er plötzlich von der Fahrbahn ab.

Erst krachte er im Bereich der Hausnummer 30 mit seinem SUV durch eine Absperrung, bis er schließlich in einem Bachbett landete, wo der Wagen liegen blieb. Als Einsatzkräfte der Polizei Miesbach am Unfallort ankamen, konnte schnell die Ursache für den Unfall festgestellt werden.

Strafverfahren und Führerschein weg

Die Streife der Polizei Miesbach bemerkte bei dem Rottacher vor Ort einen Alkoholgeruch. Der daraufhin durchgeführte Atemtest ergab schließlich einen Wert von deutlich über 1,6 Promille, berichtet die Polizei.

Anzeige

Der 20-Jährige blieb bei dem Unfall unverletzt. An dem SUV entstand insgesamt ein Sachschaden von mindestens 15.000 Euro. Auf den Rottacher kommt nun ein Strafverfahren zu, unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Von seinem Führerschein musste er sich noch vor Ort bei der Polizei verabschieden.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus