Wiesseer Gemeinde verkauft Badepark-Ausstattung
Sauna oder Solarium gefällig?

von Redaktion

Der alte Badepark in Bad Wiessee wird abgerissen und neu errichtet. So haben es die Wiesseer Bürger entschieden. Aber wohin mit all der Ausstattung? Die Gemeinde will diese nun verkaufen – von Saunen über Kassentechnik bis hin zu Solarien.

Seit Sonntag steht fest: Der Wiesseer Badepark kommt weg. Vor dem Abriss wird aber erstmal die Ausstattung verkauft.

Am Sonntag fand der Bürgerentscheid zum in die Jahre gekommenen Badepark statt. Wie die Wahl gezeigt hat, ziehen hierbei die Gemeinde und die Bürger an einem Strang: Sie wünschen sich, dass das alte Gebäude abgerissen und ein neues, modernes Badepark-Konzept erstellt und umgesetzt wird – mit Unterstützung der anderen Tal-Kommunen.

Soweit der Plan. Doch nun, da man sich für einen konkreten Weg entschieden hat: Was tun mit all dem Equipment und der Badepark-Ausstattung? Einfach entsorgen, scheint für die Gemeinde keine Option zu sein.

Das wird verkauft

Wie Geschäftsleiter Hilmar Danzinger nun bekannt gibt, plant die Gemeinde einen großen Ausverkauf. Die Betriebsschließung und der anstehende Abriss des Badeparks ermöglichen es,

  • Bädertechnik
  • Heizungs- und Lüftungstechnik
  • Saunen und Saunaöfen
  • Kassen- und Zugangstechnik
  • Solarien
  • Professionelle Gastro-Einrichtungen
  • Und Mobiliar

in gebrauchtem Zustand preiswert zu verkaufen. Interessenten können sich per Mail an info@badepark.info wenden. „Falls Sie an größeren technischen Geräten Interesse haben, bieten wir auch eine Inaugenscheinnahme vor Ort an“, so Danzinger. Zu gegebener Zeit werde Gemeinde auch einen „Ramadama-Tag“ für interessierte Besucher durchführen.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus