Mehrere BOB-Züge fallen am Sonntag aus

Schienenersatzverkehr wegen Tal-Triathlon

Von Redaktion

Für den am Sonntag, den 6. Juli, stattfindenden Tegernsee-Triathlon richtet die Bayerische Oberlandbahn zwischen Gmund und Tegernsee einen Schienenersatzverkehr ein. Der Grund: Die Triathleten kreuzen mehrmals die Eisenbahnlinie. Damit eine sichere Sportveranstaltung gewährleistet und der sportliche Ablauf nicht durch geschlossene Schranken gestört wird, ersetzt die BOB daher einige Züge durch Busse.

Ab Tegernsee Richtung Gmund: Der Zug ab Tegernsee um 9:52 Uhr wird bis Gmund durch einen Bus mit früherer Abfahrt um 9:46 Uhr ersetzt. In Gmund besteht Anschluss an den regulären Zug um 10:01 Uhr Richtung München.

Ab Gmund Richtung Tegernsee: Die Züge ab Gmund um 9:29, 10:02 und 10:29 Uhr werden bis Tegernsee jeweils durch einen Bus mit Abfahrt um 9:31, 10:04 und 10:31 Uhr ersetzt. Aufgrund der längeren Fahrtzeit der Busse verkehren diese bis Tegernsee mit jeweils späteren Ankunftszeiten als die regulären Züge.

Die weiteren Züge zwischen München Hbf und Gmund fahren im regulären Fahrplan. Trotzdem kann es durch die Veranstaltungen auch zu weiteren Verspätungen im Fahrplan kommen.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme